Gründung 2010

Biografie

Die Londoner Alternative-Rock-Band Bastille begann 2010 als Soloprojekt des britischen Sängers und Songschreibers Dan Smith, der mittlerweile um die Mitglieder Will Farquarson, Kyle Simmons und Chris „Woody“ Wood ergänzt wird. Eine erste Vinylsingle sowie die Debüt-EP „Laura Palmer“ erschienen bei einem britischen Indie-Label, bevor die Band weitere Stücke auf der eigenen Website und in Online-Netzwerken veröffentlichte. So hatte Bastille bereits über 80.000 Fans allein bei Facebook, noch bevor man 2012 bei einem Majorlabel einen Vertrag unterzeichnete – die Gratis-Mixtapes „Other People’s Heartaches I + II“ sind weiterhin nur per Download erhältlich.

Im April 2012 erschien mit „Overjoyed“ die erste Single auf dem zu EMI gehörenden Majorlabel Virgin, gefolgt von dem Titel „Bad Blood“, der gleichzeitig den Titelsong des 2013 veröffentlichten ersten kompletten Studioalbums der Band darstellen sollte. Der erste Charterfolg gelang Bastille im Herbst 2012 mit der Wiederveröffentlichung des bisher nur auf Vinyl erhältlichen Titels „Flaws“, der bis auf Platz 21 der britischen Hitlisten klettern sollte, im März aber von der Auskopplung „Pompeji“ noch übertroffen wurde, die es bis auf Platz zwei schaffte. Das Debütalbum selbst landete kurz darauf an der Spitze der britischen Charts.

Die meist von Dan Smith geschriebenen Lyrics des ersten Albums reflektieren Alltagserlebnisse und Erfahrungen des Sängers. Die Band verzichtet komplett auf Gitarren und gibt ihren Songs ein synthetisches, aber nie kalt wirkendes Klangbild.

Interessante Facts

  • Der Name der Band geht zurück auf den historischen „Sturm auf die Bastille“ am 14. Juli, an dem auch Sänger Dan Smith geboren ist.
  • Der Songtext „Laura Palmer“ ist inspiriert von der Twin-Peaks-Serie des US-amerikanischen Filmemachers David Lynch.
  • Der Bandname wird stilisiert auf Alben und Plakaten als „BΔSTILLE“ dargestellt.
  • Bassist Will Farquarson schwärmt für Rihanna, wagte es aber bei einem zufälligen Treffen nicht, sie anzusprechen.

Mitglieder

Bad Blood

Remixed

Bad Blood / Haunt / Remixed (Compilation)

Doom Days

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK