J’ai toujours rêvé d’être un gangster Songtext
von Faber

J’ai toujours rêvé d’être un gangster Songtext

Wenn es dunkel wird,
traust du dich aus dem Haus
Ziehst deine Jacke an
du schaust gut aus
gehst geradeaus
Zur Tür hinaus
wo deine Freunde warten


Zwei Küsschen und ein Zwinkern
deiner Mutter noch schnell winken
Du schwingst dich auf die Vespa rauf
Dann düst du davon
weit in die Nacht hinaus
Durch enge Gassen rast du nun
Den Helm den hast du ganz dick um dein Handgelenk gehängt
denn du weißt, dass man Helme nun mal tragen muss
Du trinkst Vodka Mint
damit den Atem danach nicht so sehr stinkt
denn du weißt, dass es heißt,
wessen Atem stinkt, den küsst man nicht

Ich schau dir nächtelang zu
Denn ich will sein wie du

Pfeif sogar den dicken Mädchen nach
Um gut zu ficken muss man ja
nicht unbedingt ein Model haben
An dicken Titten nippen ist auch schön
Du bist zwar erst 13 Jahre jung
Für die Schule nicht zu dumm
Doch du weißt von deinem Vater,
wer zur Schule geht wird arbeitslos

Ich schau dir nächtelang zu
Denn ich will sein wie du es

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
Wer ist kein deutscher Rapper?

Fan Werden

Fan von »J’ai toujours rêvé d’être un gangster« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK