Songtexte.com Drucklogo

Vivaldi Songtext
von Faber

Vivaldi Songtext

Komm Baby, komm Baby, komm zu mir
Komm Baby, komm Babe, was willst du noch hier?
Ich hab's gesehen, Boy, du willst es doch auch
Wolltest mich verführen, von der Bühne raus

Raus, ich will raus von hier
Alles was du brauchst, was du brauchst, geb' ich dir
Ornithologen träumen jeden Tag von Vögeln
Ein Sexist wie du, der träumt doch jeden Tag vom Vögeln

Und du sagst zu mir: Komm, komm wir drehen Sexszenen
Wie's in deinem Text steht, ich bin zwar nicht 16
Ich bin Mitte 30, dreist, ich weiß, das dir heiß ist
Und du mich meinst wenn du sagst, dass du jetzt weißt, was heiß ist


Hab' ich mich an den falschen Ort gesetzt, wenn ich nicht streiten will?
Komm Baby, komm Babe, schalt mal deinen Kopf aus
Ich setz mich auf deinen Kopf drauf
Pack mal deinen Cock aus
Komm Baby, komm, es ist bisschen wie im Candyshop
Niemand will hier Gummi, ich hab' NuvaRing, du Lollipop

Pack deine Flöte aus
Ich schwör ich spiel Vivaldi drauf
Auch das Piccolo lacht niemand wegen seiner Größe aus
Ha-ha-ha-hast du ein Problem, mach mal nicht auf arrogant
Keine Angst, ich erzähl es nicht, wenn du nicht gut ficken kannst
Bist du schwul, Homo Faber, haha
Krass, dass das auch zu deinem Namen passt

Komm schon, du musst, ich hab den ganzen Abend mit dir verbracht
Über jede von deinen Geschichten hab' ich gelacht
Du hast dich an den falschen Ort gesetzt, wenn du heute nicht streiten willst
Ich hab auf's falsche Ross gesetzt, wenn ich heut Nacht noch reiten will (Fuck)

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!