Songtexte.com Drucklogo

Schlagschatten Songtext
von AnnenMayKantereit

Schlagschatten Songtext

Schlagschatten fallen
Auf mein Gesicht,
Ich sitze im Zug und schreibe.

Ich seh Bahnhofshallen
Im Sonnenlicht
Und die, die darauf warten zuzusteigen.

Ich glaube, ich habe
Schon wirklich sehr lange
Nur aus dem Fenster geschaut.

Besonders am Abend
Hat jeder Gedanke,
Den ich habe, die Farbe Blau.

Die Tage zählen
Und untertauchen
Sind kein Neuanfang – nur ein Ende.

Warum laufen die Tränen
Aus meinen Augen,
Obwohl ich an niemanden denke?


Schlagschatten fallen.
Die Sonne ist rot.
Ich glaub, das kleine Glück ist groß.
Schlagschatten fallen.
Die Sonne ist rot.
Ich glaub, das kleine Glück ist groß.

Die Landschaft ist weit,
Zieht an mir vorbei,
Ich werde ganz langsam müde.

Vielleicht schlaf ich ein
Und träum von der Zeit,
Die mir noch bliebe.
Ich will Karten zählen
Und eine rauchen -
Anfangen mein Blatt zu wenden.
Warum laufen die Tränen
Aus meinen Augen,
Obwohl ich an niemanden denke?

Warum laufen die Tränen
Aus meinen Augen,
Obwohl ich an niemanden denke?


Schlagschatten fallen.
Die Sonne ist rot.
Ich glaub, das kleine Glück ist groß.
Schlagschatten fallen.
Die Sonne scheint rot.
Ich glaub, das kleine Glück ist groß.

Schlagschatten fallen.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Schlagschatten« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.