Songtexte.com Drucklogo
AnnenMayKantereit
AnnenMayKantereit Quelle: Getty Images

Wohin du gehst Songtext
von AnnenMayKantereit

Wohin du gehst Songtext

Wohin du gehst, sagst du nicht mehr.
Wenn wir uns sehen, fällt mir das Fragen schwer.
Du hast jetzt neue Leute, die dich besser kennen
Und nach dem Feiern bei dir pennen.

Du hast jetzt neue Leute,
Die dich besser kennen und nach dem Feiern bei dir pennen.
Du kennst mich nur noch wie ich früher war,
Rote Augen langes Haar.
Wenn wir uns sehen, ist das immer nur 'ne Stunde.
Um elf willst du schon gehen und holst die letzte Runde.

Wohin du gehst, sagst du nicht mehr.
Wenn wir uns sehen, fällt mir das Fragen schwer.
Wohin du gehst, sagst du nicht mehr.
Mir fällt das Fragen schwer.


Ich hab dir nie verziehen, einfach wegzuziehen.
Ich hab dich noch nicht mal angeschrien.
Du kennst mich nur noch, wie ich früher war,
Breites Grinsen, langes Haar.
Und manchmal sehen wir uns bei Leuten,
Die wir beide kennen,
Aber anstatt wegzurennen, schauen wir uns heimlich an.

Weil man sich nicht mehr kennenlernen kann.
Weil man sich nicht mehr kennenlernen kann.

Wohin du gehst sagst, du nicht mehr.

Wohin du gehst, sagst du nicht mehr.
Wenn wir uns sehen, fällt mir das Fragen schwer.
Wohin du gehst, sagst du nicht mehr.
Mir fällt das Fragen schwer.

Wohin ich geh, sag ich nicht mehr.
Dir fällt bestimmt das Fragen schwer.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK