Geboren am 07. November 1996

Biografie

Lorde heißt eigentlich Ella Yelich-O'Connor und wurde am 7. November 1996 in Devonport, Neuseeland geboren. Der Künstlernahme Lorde stammt aus Ellas Interesse für Königshäuser. In der 7. Klasse nahm Lorde an einem Talentwettbewerb ihrer Schule teil. Als das Plattenlabel Universal Music eine Videoaufzeichnung davon erreichte, bekam die Sängerin bereits mit 12 Jahren ihren ersten Plattenvertrag.

Mit 15 Jahren schrieb Lorde ihre ersten eigenen Songs. Das Talent Songtexte zu schreiben hat Lorde wahrscheinlich von ihrer Mutter, die selbst Gedichten schreibt. Produzent Joel Little half der Sängerin dabei, die Texte musikalisch umzusetzen.

Die erste EP veröffentlichte Lorde Ende 2012. Diese trägt den Titel „The Love Club“ und wurde zuerst frei im Internet heraus gebracht. Innerhalb kürzester Zeit wurden die darauf enthaltenen Songs bis zu 20.000 Mal angeklickt, wodurch Lorde weltweit bekannt wurde.

Im Frühling 2013 wurde die LP dann offiziell auf iTunes bereitgestellt und kletterte sofort au Platz 2 der neuseeländischen Album-Charts. Die Auskopplung Royals wurde sogar zum Nummer-1-Hit. Weitere Singles der Sängerin waren „Tennis Court“, „Swingin' Party“ und „Team“. Der Song „Tennis Court“ erreichte ebenfalls Platz 1 der neuseeländischen Single-Charts.

Nackte Fakten

  • Lorde schreibt mit ihren jungen Jahren bereits all ihre Songs selbst.
  • Die Sängerin ist Fan von Nicki Minaj.
  • Sie hat ein Rosentattoo auf ihrem Handgelenk.
  • Zu Schulzeiten waren, aufgrund ihrer weißen Hautfarbe, "Dusty" und "Casper" die Nicknamen von Lorde.

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK