Geboren 1992 als Felix Safran De Laet

Biografie

Hinter dem Pseudonym Lost Frequencies steckt der belgische DJ und Produzent Felix De Laet. Geboren wurde das Ausnahmetalent am 30. November 1993 in Brüssel. Die Musik wurde dem Belgier bereits in die Wiege gelegt. Seine Familie ist äußert musikalisch und deshalb wurde schon im Kindesalter von Lost Frequencies gemeinsam musiziert. In dieser Zeit lernte Felix De Laet auch Klavier zu spielen. Der Anfang seiner DJ-Karriere startete aber mit einem MacBook Pro, das der Belgier im Jahr 2011 geschenkt bekommen hat. Seitdem produziert das Nachwuchstalent seine eigenen Songs.

Der große Durchbruch gelang Lost Frequencies mit einem Remix der Single "Are You With Me" des US-amerikanischen Countrysängers Easton Corbin. Das Original stammt aus dem Jahr 2012 und in seiner Heimat eroberte die neue Version zwei Jahre später die Spitze der Charts. Im Februar 2015 stieg der Song auch in den deutschsprachigen Raum ein und avancierte daraufhin zum Sommerhit des Jahres. Seitdem ist der in belgien geborene DJ und Produzent ein weltweit gefeierter Star. 

 

Wissenswertes

  • Lost Frequencies trinkt Cola nur mit Eis und Zitrone
  • Sein größtes musikalisches Vorbild ist der australische DJ Flume
  • Lost Frequencies musste zunächst sein Lampenfieber überwinden
  • Als der Belgier zum ersten Mal "Are You With Me" im Radio gehört hat, wollte er gerade mit seinen Brüdern in den Garten arbeiten
  • Auf YouTube gibt es ein Video, dass "Are You With Me" eine Stunde lang in Dauerschleife abspielt. Der Clip zählt über 2 Millionen Klicks
  • Lost Frequencies spielte als Kind an der Seite seiner Brüder Klavier

Less Is More

Mehr Songtexte

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!