Songtexte.com Drucklogo

Du Und Ich Songtext
von Nino de Angelo

Du Und Ich Songtext

Du und ich, das darf nicht sein

Du stehst an meiner Tür
Tränen in den Augen
was ist los mit dir?
Komm erstmal rein
du nimmst mich in den Arm
ich wusste, dass der Tag mal kommt
und heute ist er da
Ich brenn zwischen Himmel und Hölle für dich

Baby,
Du und ich das darf nicht sein
Ich sterb in deinen Armen
So nah und doch so weit
Ich würd so gern, doch ich könnt es mir niemals verzeihn
du und ich das darf nicht sein
Oh nein
Du und ich das darf nicht sein


Ich kenn dich schon so lang
und dachte wir sind Freunde
Schau mich nicht so an
Hör jetzt auf
Du weist wohin das führt, wenn Blicke ihre Angst verliern
verliern wir den Verstand
Ich brenn zwischen Himmel und Hölle für dich

Baby,
Du und ich das darf nicht sein
Ich sterb in deinen Armen
So nah und doch so weit
Ich würd so gern, doch ich könnt es mir niemals verzeihn

Sag spürst du nicht
ich brenn zwischen Himmel und Hölle für dich
Lass mich los, bitte geh, nein verlass mich jetzt nicht

Baby,
Du und ich das darf nicht sein
Ich sterb in deinen Armen
So nah und doch so weit

Oh, Du und ich das darf nicht sein
Ich sterb in deinen Armen
So nah und doch so weit
Ich würd so gern, doch ich könnt es mir niemals verzeihn
du und ich das darf nicht sein
Du und icdu und ich
Du und ich das darf nicht sein
Du und ich
Du und ich

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK