Songtexte.com Drucklogo

Trümmer Songtext
von Mikroboy

Trümmer Songtext

Springt man jetzt ab
Oder hält man sich fest
Wie ein Kind auf einer Schaukel
Das gegen jede Vernunft einfach irgendwann loslässt und fällt
Aber nur weint wenn man ihm zusieht
Weil der Schmerz all die Freude verdrängt
Wenn man ihm zu viel Beachtung schenkt

Und dann fang ich zu glauben an
Dass ich alles was ich will sein kann
Dass ich alles was ich brauche hier hab
Und dann bau ich mir aus den Trümmern ein Haus
Und dann sieht alles ganz anders aus
Und dann werf ich all meine Zweifel über Bord
Und dann treff ich dich dort


Dann hebst du mich auf aus dem Dreck
Und küsst meine Wunden weg
Wenn mich all die Möglichkeiten verwirren
Wenn ich drohe mich zu verirren
Aber ich find zum Glück
Jedes Mal den Weg zurück
Und dann schreib ich meine Lieder
Immer und immer und immer wieder

Und dann fang ich zu glauben an
Dass ich alles was ich will sein kann
Dass ich alles was ich brauche hier hab
Und dann bau ich mir aus den Trümmern ein Haus
Und dann sieht alles ganz anders aus
Und dann werf ich all meine Zweifel über Bord
Und dann treff ich dich dort

Weil die Worte meine Freunde sind
Weil ich dadurch die Orte find
Die mich heilen und regenerieren
Und ich hab lang gebraucht das zu kapieren

Und dann fang ich zu glauben an
Dass ich alles was ich will sein kann
Dass ich alles was ich brauche hier hab
Und dann bau ich mir aus den Trümmern ein Haus
Und dann sieht alles ganz anders aus
Und dann werf ich all meine Zweifel über Bord
Und dann treff ich dich dort

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Trümmer« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.