Songtexte.com Drucklogo
Matthias Reim
Matthias Reim Quelle: Universal Music

Hallo, ich möcht gern wissen Songtext
von Matthias Reim

Hallo, ich möcht gern wissen Songtext

Wie gehts, es war ne ziemlich lange Zeit, ich war halt einfach nicht soweit,
Von dir zu hörn oder dich wiederzusehn
Okay, ich habe oft an dich gedacht, lange Nächte durchgemacht
Ich konnte einfach nicht zurück, ich hatte Angst vor soviel Glück.

Und jetzt ein Brief, ich schrieb wohl tausende an dich,
Weggeschickt hab ich sie nicht,
Ich hab sie alle noch bei mir, irgendwann zeig ich sie dir
Bist du zufrieden, wie's jetzt is, ich hab dich manchmal sehr vermißt.
Doch ich war froh, daß es so kam,
Doch davon fang ich jetzt nicht an.


Hallo, ich möcht gern wissen, wie's dir geht,
Was du machst und wie du lebst und ob du manchmal an uns denkst.
Hallo, nein vergessen hab ich's nie,
Ich wußte einfach nur nicht wie man eine große Liebe sprengt
Und vergessen will und doch immer wieder daran denkt.

Ich wollte eigentlich auch nicht störn, wollt nur mal etwas von dir hörn,
Ich bin demnächst in deiner Gegend, ein bisschen schreib ich auch deswegen.
Hättest du Lust, dass wir uns sehn und mal ein Bierchen trinken gehn
Es ist doch schon so lange her und weh tun kanns doch jetzt nicht mehr.

Hallo, ich möcht gern wissen, wie's dir geht,
Was du machst und wie du lebst und ob du manchmal an uns denkst.
Hallo, nein vergessen hab ich's nie,
Ich wußte einfach nur nicht wie man eine große Liebe sprengt
Und vergessen will und doch immer wieder daran denkt.

Hallo, ich möcht gern wissen, wie's dir geht,
Was du machst und wie du lebst und ob du manchmal an mich denkst.
Hallo, nein vergessen hab ich's nie,
Ich wußte einfach nur nicht wie man eine große Liebe sprengt
Man vergessen will und doch immer wieder daran denkt.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Hallo, ich möcht gern wissen« werden:
Dieser Song hat erst einen Fan.