Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer Quelle: Getty Images

Mambo Songtext
von Herbert Grönemeyer

Mambo Songtext

Ich hass'nichts mehr
als mich zu verspäten
die Sonne brennt
und im Auto ist's heiß
ein Hupkonzert wie von tausend Trompeten
ich will zu dir
nun steh' ich hier
so'n Scheiß
ich drehe schon seit Stunden
hier so meine Runden
es trommeln die Motoren
es dröhnt in meinen Ohren
ich finde keinen Parkplatz
ich komm' zu spät zu dir
mein Schatz
du sitzt bei Kaffee und Kuchen
und ich muß weiter suchen
an jeder Ecke stehn politessen
lauern wie Panther
zum Sprung bereit
hier kannste nicht parken
das kannste vergessen
haben alles im Griff
weit und breit
ich drehe schon seit Stunden
hier so meine Runden
es trommeln die Motoren
es dröhnt in meinen Ohren
ich finde keinen Parkplatz
ich komm' zu spät zu dir
mein Schatz
du sitzt bei Kaffee und Kuchen
und ich such' hier rum
Auto fängt an zu kochen
puls an zu pochen
werde langsam panisch
klitschnaß geschwitzt
es ist nicht zu fassen
solche Automassen
haben die kein zuhause
ich will zu dir
ich drehe schon seit Stunden
hier so meine Runden
es trommeln die Motoren
es dröhnt in meinen Ohren
ich finde keinen Parkplatz
ich komm' zu spät zu dir
mein Schatz
du sitzt bei Kaffee und Kuchen
und ich kurv' hier rum

Mambo

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK