Songtexte.com Drucklogo

Ein Tampon und ein Kondom Songtext
von Georg Danzer

Ein Tampon und ein Kondom Songtext

Ein Tampon und ein Kondom
Fliegn gemeinsam nach Rom
10 Uhr fünfadreißig ab Wien
In an Handtaschl drin
Und sie fliagn no wos glaubst
Sicher nicht zu aner Audienz beim Papst
Na sie wolln ganz ohne Schmäh
Direttissimo zu ana Orgie


In dem Handtaschl drin
Wars ganz finster und intim
Der Tampon sagt zum Kondom
I lieg unt und du liegst obn
I bin blau du orange
Aber guad mir ghörn zur selb'n Branche
Und mir ham den selb'n Zweck
Ohne uns da war die Menschheit scheh im Eck

Darauf sagt jetzt des Kondom
Oiso i wü mi ned selber lob'n
I bin der Geburtenkontrolleur
Du im besten fall doch nur Installateur
Ohne mi wärst hackenstad
Weu a Schwangere dich gar ned brauchen tat
Und weu i was bessers bin
Lieg i weiter oben in dem Tascherl drin


Dem Tampon wars zum Heul'n
Er hat gsagt, dein Hochmut wirst bereu'n
Aber bitte, is scho guat
Glaubst dass Sperma leicht was bessers is als Bluat
Wias dann ankommen san
Ham sie feststelln miassn, sie gehörn an Mann
Ganz am Schluss noch die Moral
Manchmal is im Lebn halt alles sehr anal

Songtext kommentieren

configsys334

schade

Fan Werden

Fan von »Ein Tampon und ein Kondom« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.