Auschwitz Übersetzung
von Francesco Guccini

Auschwitz Songtext Übersetzung

Auschwitz

Ich bin gestorben mit anderen Hundert, ich bin gestorben als ich Kind war,
durch den Kamin hindurch, und jetzt bin ich im Wind, und jetzt bin ich im Wind.

In Auschwitz lag Schnee, und der Qualm stieg langsam auf
am kalten Wintertag, und jetzt bin ich im Wind, und jetzt bin ich im Wind.

In Auschwitz viele Leute, aber ein einziges großes Schweigen:
seltsam, ich schaffe es immer noch nicht, zu lächeln hier im Wind, zu lächeln hier im Wind.


Ich frage, wie kann ein Mensch einen seiner Brüder umbringen
und trotzdem sind wir zu Millionen zu Staub hier im Wind, zu Staub hier im Wind.

Aber immer noch tönt die Kanone und immer noch ist sie nicht zufrieden
mit dem Blut, die menschliche Bestie, und wieder bringt sie uns den Wind, und wieder bringt sie uns den Wind.

Ich frage, wann wird es sein, dass der Mensch lernen wird
zu leben ohne zu töten, und der Wind sich legen wird, und der Wind sich legen wird.

Ich frage, wann wird es sein, dass der Mensch lernen wird
zu leben ohne zu töten, und der Wind sich legen wird, und der Wind sich legen wird.

zuletzt bearbeitet von Volker (Grossettano) am 20. Februar 2012, 18:17

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK