Wunder Songtext
von Staubkind

Wunder Songtext

Sag' mir, weißt du,
dass ich manchmal gehen will,
nur um zu dir zurückzukehr'n.
Sag' mir, weißt du,
dass ich oft geschwiegen hab',
um dir einfach zuzuhör'n.

Jeder Tag und jede Stunde,
die ich mich bei dir verlier',
in jedem dieser Augenblicke,
bist du wie ein Teil von mir.

Da ist so viel, was mich berührt,
so viel, was hier mit uns passiert.
Du bist so nah,
so unglaublich wahr,
denn jedes Wunder, was ich spür',
ist ein kleines Stück von dir.


Sag' mir, weißt du,
dass ich Lieder von dir schreib',
weil du in mir viel bewegst.
Sag' mir, weißt du,
dass du für mich wirklich bist,
weil du Träume einfach lebst.

Jeder Tag und jede Stunde,
die ich mich bei dir verlier',
in jedem dieser Augenblicke,
bist du ein Teil von mir.

Da ist so viel, was mich berührt,
so viel, was hier mit uns passiert.
Du bist so nah,
so unglaublich wahr,
denn jedes Wunder, was ich spür',
ist ein kleines Stück von dir.

Du lässt mich sein, was ich bin.
Du gibst meinen Träumen Sinn.
In jedem Tag, in jeder Stunde,
in jedem Augenblick, der bleibt,
find' ich uns're Wirklichkeit.


Da ist so viel, was mich berührt,
so viel, was hier mit uns passiert.
Du bist so nah,
so unglaublich wahr,
denn jedes Wunder, was ich spür',
ist ein kleines Stück von dir.

Da ist so viel, was mich berührt,
so viel, was hier mit uns passiert.
Du bist so nah,
so unglaublich wahr,
denn jedes Wunder, was ich spür',
ist ein kleines Stück von dir.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK