Songtexte.com Drucklogo

Extreme Songtext
von Roland Kaiser

Extreme Songtext

Extreme und trotzdem lieb' ich dich

Geliebt, wir lebten jeden Tag aus
Geweint, wir stritten uns auf Teufel, komm raus
Versöhnt, wir lagen uns in den Armen, mhhm
Extreme, geh'n bei uns ein und aus

Geschworen, auf Ewigkeit ich und du
Erfroren, du provozierst und ich schau' zu
Gehasst, ich war vor Eifersucht rasend, mhhm
Extreme, was hab' ich dich verflucht?


Und in der Stille der Nacht
Zerreißt der Schmerz in mir fast meine Seele
Ich will Vergeltung, lieg' wach
Und meine Wut schnürt wie ein Strick meine Kehle
Doch da sind auch noch Gefühle
Die mich durchfahren wie Züge
Hin und her
Extreme und trotzdem lieb' ich dich

Verdammt, ich sage ja, du sagst nein
Enttäuscht, wenn du mir sagst: "Geh allein"
Verloren, verletzte Eitelkeiten, du und ich
Extreme und trotzdem lieb' ich dich

Und in der Stille der Nacht
Lass' ich die Zeit mit dir Revue passieren
Auch ich hab' viel falsch gemacht
Und werde dich, so wie du bist, akzeptieren
Du bist und bleibst meine Seele
Mit der ich sterbe und lebe, mhhm
Extreme und deshalb lieb' ich dich

Du bist und bleibst meine Seele
Mit der ich sterbe und lebe, mhhm
Extreme und deshalb lieb' ich dich

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Welcher Song kommt von Passenger?

Fan Werden

Fan von »Extreme« werden:
Dieser Song hat erst einen Fan.