Songtexte.com Drucklogo

Danz ums Feia Songtext
von Django 3000

Danz ums Feia Songtext

Es leit an da Tür
Und de Uhr schlogt zwölfe.
Mit da Flötn spuit a Liada
Heul'n wia die Wölfe.

Aug'n voller Krochan,
Narbn an de Augn.
Aus Bluad, Fleisch und Knochan,
So raubn's, de Banausn.

Danz ums Feia ume danz,
Hoit di bei da Hand.
Danz ums Feia ume danz,
Wenn da Vollmond scheint.
Im Wassa, Gros, Schnee und Sand,
Danz ums Feia ume danz,
Lacht und woant, lebt und duad,
Gluad in Bluad.


Schwarze Rosen bringt a,
Liegn aufm Disch.
Aus'm Stoa, Goid und Silber,
Griagst ois oder nix.

Auf da Schuita a Raabe huggt do,
A Drepfal Bluad, hosd ois wosd wuist.
Koan Schmerz ah koa Herz,
Nix is, aba nix wos'd fuist.

Danz ums Feia ume danz,
Hoit di bei da Hand.
Danz ums Feia ume danz,
Wenn da Vollmond scheint.
Im Wassa, Gros, Schnee und Sand,
Danz ums Feia ume danz,
Lacht und woant, lebt und duad,
Gluad in Bluad.


Danz ums Feia ume danz,
Hoit di bei da Hand.
Danz ums Feia ume danz,
Wenn da Vollmond scheint.
Im Wassa, Gros, Schnee und Sand,
Danz ums Feia ume danz,
Lacht und woant, lebt und duad,
Gluad in Bluad.

Danz ums Feia ume danz
Danz ums Feia ume danz
Danz ums Feia ume danz
Danz ums Feia ume danz
Danz ums Feia ume danz
Danz ums Feia ume danz...

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!