Songtexte.com Drucklogo

Rot und schwarz Songtext
von Django 3000

Rot und schwarz Songtext

Die rote Tür ich streiche sie ab heute schwarz.
Alles was so rosarot war, ist jetzt schwarz.
Sag mir was ist mit uns, denn nur geschehen?
Warum muss ich jetzt alles schwarz in schwarz nur sehn?

So rot wie Feuer hat die Liebe einst geglüht.
So schnell wie roter Mohn ist sie uns verblüht.
Die Nacht ist jetzt schwarz und alles scheint so tot.
Doch irgendwo da schimmert schon das Morgenrot.

Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …

Die Nacht ist jetzt schwarz und alles scheint so tot.
Doch irgendwo da schimmert schon das Morgenrot.


Und bald da wird die Sonne hoch am Himmel stehen.
Und unsre Liebe sie wird wieder neu entstehen.
Die Nacht ist jetzt schwarz und alles scheint so tot.
Doch irgendwo da schimmert schon das Morgenrot.

Und schau die rote Tür zum Glück sie öffnet sich.
Sie öffnet sich zum neuen Glück für dich und mich.
Sag mir - sag mir - was ist mit uns geschehen?
Warum, warum?
Warum, warum?
Muss ich alles schwarz nur sehn?

Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …

Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …


Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …
Lei, lei, lei, …

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!