Songtexte.com Drucklogo

Bella ciao Songtext
von Zupfgeigenhansel

Bella ciao Songtext

An ihrer Schulter, da wird es hell schon
O bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Es war so warm hier an ihrem Arm hier
Da draußen werd' ich bald schon frier'n
Es war so warm hier an ihrem Arm hier
Da draußen werd' ich bald schon frier'n

Kann nicht gut schießen und krieg' schnell Angst auch
O bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Soll ich ein Held sein, dem das gefällt? Nein
Verfluchter Krieg, verfluchter Feind
Soll ich ein Held sein, dem das gefällt? Nein
Verfluchter Krieg, verfluchter Feind


Sah Blut an Hütten, sah Frauen bitten
O bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Den kleinen Luca, der 14 Jahr' war
Ich hab' zulang' nur zugeseh'n
Den kleinen Luca, der 14 Jahr' war
Ich hab' zulang' nur zugeseh'n

Ihr in den Bergen, heut' komm' ich zu euch
O bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Was kein Kommando und kein Befehl kann
Ich werde heute Partisan!
Was kein Kommando und kein Befehl kann
Ich werde heute Partisan

Wenn ich am Dorfplatz mal tot herumlieg'
O bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Dann sagt der Priester, statt langer Predigt
"Nie mehr Faschismus, nie mehr Krieg"
Dann sagt der Priester, statt langer Predigt
"Nie mehr Faschismus, nie mehr Krieg"


Nur noch den Kuss hier, kommt einer nach mir
O bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao
Dem wünsch' ich Zeiten, wo man so eine
Wie dich nicht mehr verlassen muss
Dem wünsch' ich Zeiten, wo man so eine
Wie dich nicht mehr verlassen muss

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!