Ihr von morgen (Hymne an die Zukunft) Songtext
von Udo Jürgens

Ihr von morgen (Hymne an die Zukunft) Songtext

"Ihr von Gestern!
Eure Träume
Schweben immer noch durchs all,
Und wir hören
Eure Stimmen
Noch als fernen Widerhall.
Ihr habt euch von den Sternen
Die uns leiten, weit entfernt.
Doch aus euren Fehlern
Haben wir gelernt."

Ihr von Morgen
Werdet wissen,
Was aus dieser Erde wird.
Uns're Hoffnung ist zerschlissen,
Und wir haben uns verirrt.
Wer wird in tausend Jahren
Uns're Ängste noch versteh'n?
Ihr von Morgen werdet staunend
Rückwärts seh'n.


Aus Gedanken werden Ziele,
Aus dem Samen wird ein Baum,
Und aus einem werden viele,
Freiheit schafft sich ihren Raum.
Wer wird in tausend Jahren
Uns're Fragen noch versteh'n?
Ihr von Morgen werdet staunend
Rückwärts seh'n.

Ihr von Morgen!
Wenn ihr neu erwacht,
Dann vergeßt nicht uns're Träume,
Denn in ihnen suchten wir Tag und Nacht
Euer unsichtbares Land.

Jedes Wasser findet Gräben,
Oft kann Schwäche Stärke sein,
Und im Laufe vieler Leben
Höhlen Tropfen einen Stein.
Wer wird in tausend Jahren
Uns're Zweifel noch versteh'n?
Ihr von Morgen
Werdet neue Wege geh'n!

Ihr von Morgen habt gefunden
Was uns unerreichbar schien.
Schlugen wir der Welt auch Wunden,
Vielleicht habt ihr uns verzieh'n.

Wer wird in tausend Jahren
Uns're Fehler noch versteh'n?
Man wird davon nichts mehr seh'n:
Den Staub von unsern Füßen,
Wird der Wind der Zeit verwehn.
Ihr von Morgen
Werdet neue Wege geh'n!

Songtext kommentieren

Ihr von morgen werdet wissen- was aus dieser Erde wird-unsere Hoffnung ist verschlissen-und wir haben uns verirrt-wer wird in 1000 Jahren unsere Ängste noch verstehen-ihr von morgen werdet staunend rückwärts sehen-aus Gedanken werden Ziele- aus den Samen wir ein Baum -und aus einem werden viele-Freiheit schafft sich ihren Raum-wer wird in 1000 Jahren unsere Ängste noch verstehen- ihr von morgen werdet staunend rückwärts sehen---ihr von morgen-wenn ihr neu erwacht-dann vergesst nicht unsere Träume-denn von ewig suchten wir Tag und Nacht -euer unsichtbares Land-
Jedes Wasser findet Gräben- oft kann Schwäche Stärke sein-und im Laufe vieler Leben-höhlen Tropfen einen Stein-wer wird in 1000 Jahren unsere Zweifel noch verstehen-ihr von morgen werdet neue Wege gehen.
Ihr von morgen habt gefunden -was uns unerreichbar schien -schlugen wir der Welt auch Wunden-vielleicht habt ihr uns verziehn wer wird in 1000 Jahren unsre Fehler noch verstehen-man wird davon"Nichts"mehr sehen-den Staub von unseren Füssen wird der Wind der Zeit verweh´n-ihr von morgen werdet neue Wege gehen-!Ihr von morgen werdet neue Wege gehen!

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK