Songtexte.com Drucklogo

Der Boxer Songtext
von Hoffmann & Hoffmann

Der Boxer Songtext

So ist meine Story, so wie viele Storys sind, von Verheissung und von Träumen, wie versprochen, so gebrochenund verweht im Wind.
Ja, das ist Glück, was gewesen ist, vergessen nur für einen Augenblick.
Hmmmmmmmmm. Und so lief ich von zu Hause weg, ohne Abschied ohne Geld.
Und die Hoffnung war mein Marschgepäck, im Morgenlicht, da lag vor mir die ganze Welt.
Ja, das ist Glück, einmal spüren, diesmal führen keine Wege mehr zurück.
Einmal frei zu sein, für einen Augenblick. Leilolei, leiloleileileilei, Leilolei, leiloleileileilei, lalalalalei. In der Stadt, wo grau der Himmel voll von stummen Tränen hängt, Fremde unter Fremden.
Doch, da ist ein Gesicht, das mir ein Lächeln schenkt.
Ja, das ist Glück, nicht zu klein, um so allein zu sein, für einen Augenblick.
Leilaleileilei. An der Kreuzung steht ein Ampelmann, die Lichter glühen rot und ich steh?.
Und zu Hause blüht jetzt rosarot der Mandelbaum.
Kindertraum.
Und ich geh: Und im Ring, da steht ein Boxerund er träumt, dass er gewinnt.
Und so schwingt er seine Fäuste, doch er weiss es ganz genau, er kann am Ende nur verlieren.
Welche Blüten trägt der Wind, die Verheissung und die Träume, nur der Boxer bleibt im Ring. Leilolei, leiloleileileilei, Leilolei, leiloleileileilei, lalalalalei. Leilolei, leiloleileileilei, Leilolei, leiloleileileilei, lalalalalei.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Welcher Song kommt von Passenger?

Fan Werden

Fan von »Der Boxer« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.