Songtexte.com Drucklogo

Eine Wolke am Hut Songtext
von Hoffmann & Hoffmann

Eine Wolke am Hut Songtext

Mädchen, was hast du nur mit mir angestellt?
Ich bin ein andrer als ich war.
Du bringst sie völlig aus dem Takt, meine Welt,
Zeigst mir den Mai im Januar.
Du lässt mich morgens um Zehn erst schlagen geh'n,
Lässt mich den Himmel offen seh'n.

Eine Wolke am Hut,
Damit lebt es sich gut,
Ein Stück Welt,
Das aus dem Rahmen fällt.
Eine Wolke am Hut,
Damit schwebt es sich gut,
Durch die Welt,
Die nichts vom Schweben hält.


Mädchen, was hast du nur mit Montag gemacht?
Er war zum Aufsteh'n viel zu faul.
Gestern ist er von ganz alleine erwacht,
Wie ein verjüngter alter Gaul.
Du bringst die Woche in Trab seit ich dich hab,
Wir schminken uns die Arbeit ab.

Eine Wolke am Hut,
Damit lebt es sich gut,
Ein Stück Welt,
Das aus dem Rahmen fällt.
Eine Wolke am Hut,
Damit schwebt es sich gut,
Durch die Welt,
Die nichts vom Schweben hält.

Mächen, was hast du mit uns beiden noch vor?
Glaub mir, Verrückte sperrt man ein.
Und ausserdem hat längst nicht jeder Humor
Und jeder Zweite schreibt ihn klein.
Ich schlag mit dir jedes Rad, übe Spagat,
Ich werd ein Lebensakrobat.


Eine Wolke am Hut,
Damit lebt es sich gut,
Ein Stück Welt,
Das aus dem Rahmen fällt.
Eine Wolke am Hut,
Damit schwebt es sich gut,
Durch die Welt,
Die nichts vom Schweben hält. (2x)

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Welche Band singt das Lied „Das Beste“?

Fan Werden

Fan von »Eine Wolke am Hut« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.