Songtexte.com Drucklogo

Robbie Williams Songtexte

Quelle: Amazon

Biografie

Der britische Superstar Robbie Williams wurde am 13. Februar 1974 in Stoke-on-Trent, Staffordshire, geboren. Das Entertainen liegt ihm im Blut, schon sein Vater verdiente als Alleinunterhalter sein Geld. Im Pub seiner Mutter trat Robbie Williams regelmäßig auf und unterhielt die Gäste nach allen Regeln der Kunst. Seine Mutter war es auch, die seine Karriere vorantrieb, denn sie meldete ihren Sohn bei einem Casting an. Mit Erfolg, denn er konnte überzeugen und wurde Teil der Boygroup "Take That". Die Band war eine der erfolgreichsten Boybands ihrer Zeit und löste damals einen extremen Hype aus. Robbie Williams konnte dem Druck, der auf ihm lastete, jedoch nicht länger standhalten, verlor sich in Alkohol und Drogen und verließ die Band schließlich nach fünf Jahren.

Nach dem Ende von Take That blieb der Soloerfolg des Musikers zunächst aus, woraufhin er weiterhin mit Drogen- und Alkoholexzessen Schlagzeilen machte. Im Juli 1997 landete der damals 23-Jährige schließlich in einer Entzugsklinik. Erst mit der Veröffentlichung seiner vierten Single "Angels" schaffte er den Durchbruch. Das Lied brachte mit seinem gefühlvollen Songtext den Stein für seine spätere, überaus erfolgreiche Karriere ins Rollen. Der Song verkaufte sich 500.000 Mal und ließ auch die Verkäufe seines ersten Albums "Life Thru a Lens" entsprechend ansteigen.

Sein zweites Album "I’ve Been Expecting You" verkaufte sich ebenfalls gut und landete direkt auf Platz 1 der Charts. Das Album brachte u.a. die sehr erfolgreichen Singles "Millennium" und "No regrets" hervor. Mit seinem dritten Album "Sing When You’re Winning" aus dem Jahr 2000 etablierte sich Robbie Williams endgültig als Weltstar. Es folgten drei weitere Alben, auf denen u.a. die Singles "Feel", "Somethin' Stupid", "Come Undone" und "Advertising Space" vertreten waren, und ausverkaufte Tourneen. Guy Chambers schrieb die Lyrics für die ersten fünf Alben von Robbie Williams.

Im Herbst 2005 vereinten sich Williams' ehemalige Bandkollegen wieder zu "Take That" – jedoch ohne ihn. Das Comeback-Album und die anschließende Tour schlugen ein wie ein Bombe, während Robbie Williams' Alben "Rudebox" (2006) und "Reality Killed The Video Star" (2009) weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Im Sommer 2010 gab Robbie Williams seine Rückkehr zu "Take That" bekannt.

Im September 2012 erblickte Töchterchen Theodora Rose das Licht der Welt.

Let us entertain you

  • Robbie Williams galt in der Schule als Klassenclown und erbrachte eher schlechte schulische Leistungen.
  • Robbie Williams arbeitete nach seinen vermasselten Abschlussprüfungen kurzzeitig als Fensterrahmenverkäufer.
  • Weltweit hat er über 68 Millionen Tonträger verkauft.
  • Williams erhielt 15 BRIT-Awards – kein anderer britischer Künstler erhielt mehr.
  • Er hat einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde, da er an einem Tag 1,6 Millionen Eintrittskarten verkaufte.
  • Robbie Williams besitzt seit 2010 neben zwei weiteren Wohnsitzen eine Wohnung in Berlin.

Pinnwand

25. März 2013, 16:01

Er macht einfach schöne Lieder der Herr Williams.

Lea 4-ever
10. Januar 2013, 14:46

die lieder sind cool

Joann
11. Oktober 2012, 16:31

Robbie ist so heiß!

4. Januar 2010, 12:14

Hey ich suche vergeblich die neue CD "Reality killed the Video Star". Die gibts schon ne ganze Weile nur hier anscheinend noch nicht vertreten.