Songtexte.com Drucklogo

Storm deutsche Übersetzung
von Tim Minchin

Storm Lyrics Übersetzung

Das ist ein neunminütiges Beat-Gedicht.
Es heißt "Storm".
Inner North London, Dachgeschosswohnung,
Alles weißen Wände, weißer Teppich, weiße Katze,
Trennwände aus Reispapier, moderne Kunst und Ambitionen
Der Gastgeber ist ein Arzt,
Ein kluger Kerl, hat seine eigene Praxis.
Seine Freundin ist eine Schauspielerin, eine alte Freundin von uns zu Hause.
Und sie sind immer sehr lustig, also sind wir zum Abendessen gekommen.

Der 5. Gast ist eine Unbekannte,
Die Gastgeber haben uns um diesen Gefallen gebeten.
Weil dieses Mädchen gerade aus Australien angekommen ist.
Und sie ist nach Nord-London gezogen.
Und sie ist die Schwester von jemandem oder irgendwelche Beziehungen.


Als wir uns vorstellen, bin ich beeindruckt von ihrer Schönheit.
Sie ist unwiderlegbar schön, mit dunklen Augen und dunklen Haaren.
Aber während sie sich hinsetzt, muss ich zugeben, dass ich ein wenig vorsichtig bin.
Denn ich bemerke die Spitze des Flügels einer Fee.
Tätowiert auf diesem beliebten Gebiet direkt über dem Allerwertesten.
Und als sie sagt: "Ich bin Schütze", ich gestehe, eine Schublade öffnet sich.
Und ist sofort mit Klischees gefüllt, als sie sagt, dass ihr Name Storm sei.

Die Konversation ist zunächst heiter und unbeschwert.
Aber es dauert nicht lange, bis Storm startet:
" Man kann nichts wissen, Wissen ist nur eine Meinung!"
Meint sie, über ihren Cabernet Sauvignon,
Von mir kommen dazu einige ungeschickte empirische Kommentare.

"Kein guter Anfang", denke ich,
Wir sind erst bei den Drinks vor dem Abendessen,
Und auf der anderen Seite des Raumes weitet meine Frau ihre Augen,
Bettelte mich leise an: "Sei nett!"
Eine eheliche Warnung, die es nicht wert ist, ignoriert zu werden.
Also widersetze ich mich dem Drang, Storm zu fragen.
Ob Wissen so losgelöst ist von einem Morgen, an dem sie die
Entscheidung treffen muss, ob sie ihre Wohnung durch die Haustür verlassen soll.
Oder durch ihr Fenster, im zweiten Stock.


Das Essen ist köstlich und auch Storm isst glücklich vor sich hin, unter Vermeidung allen Fleisches.
Der gute Doktor hält, leicht angepisst, einen Vortrag über irgendeinen
anachronistischer Aspekt der Krankengeschichte, als Storm plötzlich darauf besteht:
"Aber der menschliche Körper ist ein Geheimnis!"
"Die Wissenschaft fällt einfach in ein Loch, wenn sie
versucht, die Natur der Seele zu erklären."

Meine Gastgeberin wirft mir einen Blick zu.
Sie, wie auch meine Frau, weiß, dass es eine Chance gibt, dass ich einen
meiner seltenen, aber lustigen, verbalen Ausfälle haben werde, aber ich werde es nicht tun.
"Pharmazeutische Unternehmen sind der Feind.
Sie fördern die Drogenabhängigkeit auf Kosten der Naturheilmittel.
Das ist alles, was unser Körper braucht.
Sie sind unmoralisch und von Gier getrieben.
Warum Drogen nehmen, wenn Kräuter es lösen können?
Warum Chemikalien verwenden, wenn homöopathische Lösungsmittel sie auflösen können?
Ich denke, es ist Zeit, dass wir alle mit natürlichen medizinischen Alternativen wieder zum Leben zu erwecken."

So sehr ich es versuche, mich zusammenzureißen, ein kleiner Riss zieht sich durch meinen Diplomatie-Deich.
"Per Definition", beginne ich, "Alternative Medizin:", fahre ich fort,
"Es wurde entweder nicht bewiesen, dass es funktioniert oder es wurde bewiesen, dass es nicht funktioniert.
Weißt du, wie man das nennt, alternative Medizin, die nachweislich funktioniert?
Medizin."

"Also glaubst du nicht an irgendwelche Naturheilmittel?"

"Eigenlich im Gegenteil, Storm.
Bevor wir zum Tee kamen,
Habe ich ein Naturheilmittel genommen, das aus der Rinde einer Weide gewonnen wurde.
Ein Schmerzmittel, das praktisch nebenwirkungsfrei ist.
Es hat einen seltsamen Namen, Liebling, was war es noch mal?
M-masprin? Basprin? Oh ja! Asprin!
Ich habe dafür etwa einen Dollar in der örtlichen Apotheke bezahlt.

Die Debatte lässt kurz nach, da meine Gastgeber die Teller abräumen.
Aber als sie mit Desserts zurückkehren, behauptet Storm keck:
"Shakespeare sagte es zuerst:
Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als in deiner Philosophie existieren.
Wissenschaft ist genau das, was uns gelehrt wurde, um die Realität zu betrachten,
Es erklärt nicht Liebe oder Spiritualität.
Wie erklärt die Wissenschaft die Hellseher? Auren?
Das Leben nach dem Tod? Die Kraft des Gebets?"

Ich merke, dass ich starre, ich bin wie ein Kaninchen.
Plötzlich gefangen in den blendenden Scheinwerfern von leerem Mist.
Vielleicht ist es das falsche Hamlet-Zitat.
Oder das 5. Glas Wein, das ich gerade getrunken habe.
Aber mein Diplomatie-Deich ächzt und stöhnt.
Und das durch seine Steine zurückgehaltene Arschloch kann nicht mehr zurückgehalten werden:

"Schau, Storm,
sorry, ich will dich nicht langweilen, aber es gibt keine Aura!
Auren zu lesen ist wie Gedanken zu lesen oder
Teeblätter oder Sternzeichen oder Meridianlinien
Diese Leute wenden keine Fähigkeiten an,
sie lügen oder sind psychisch krank.
Das Gleiche gilt für Menschen, die behaupten, Gottes Forderungen zu hören.
Und spirituelle Heiler, die denken, dass sie magische Hände haben.

Übrigens, warum denken wir, dass es in Ordnung ist.
dass Leute so tun, als könnten sie mit den Toten reden?
Das ist doch der absolute Scheiß im Kopf, oder?
Eine weinende Frau anlügen, deren Kind gestorben ist.und ihr zu sagen, dass du mit der anderen Seite in Kontakt stehst?
Ich denke, das ist grundsätzlich krank.
Müssen wir hier klar stellen, dass es so etwas wie einen Hellseher nicht gibt?

Was sind wir, verdammt nochmal, zwei (Jahre)?
Denken wir wirklich, dass Horton Hu gehört hat?
Glauben wir immer noch, dass der Weihnachtsmann uns Geschenke bringt?
Dass Michael Jackson kein Facelifting hatte?
Sind wir immer noch so fassungslos von Zirkustricks, dass wir denken.
dass die Toten mit Schwanzlutschern wie John Edwards reden wollen?

Sturm, dass muss man ihr lassen, feuerte, trotz meines Spottes, immer weiter Klischees ab. Mit verblüffender Präzision, wie ein Scharfschütze, der Eier als Munition benutzt.

"Du bist dir deiner Position so sicher, aber du bist nur engstirnig.
Ich denke, du wirst feststellen, dass dein Glaube an die Wissenschaft und die Naturwissenschaften sind genauso blind ist, wie der Glaube eines Fundamentalisten."

"Wow, das ist ein guter Punkt, lass mich eine Weile nachdenken.
Oh, warte, mein Fehler, das ist absoluter Schwachsinn.
Die Wissenschaft passt ihre Ansichten basierend auf dem, was beobachtet wird, an.
Der Glaube ist die Verweigerung der Beobachtung, damit der Glaube bewahrt werden kann.
Wenn du mir zeigst, dass die Homöopathie funktioniert, dann werde ich meine Meinung ändern.
Ich werde mich auf einen verdammten Fünfer drehen.
Das wird mir höllisch peinlich sein,
aber ich werde durch die Straßen laufen und schreien.
Es ist ein Wunder! Nimm die Physik und entsorge sie!
Wasser hat ein Gedächtnis!
Und während die Erinnerung an einen vor langer Zeit
vergossenen Tropfen Zwiebelsaft unendlich zu sein scheint, vergisst es
irgendwie all die Scheiße, die es ebenfalls da drin hatte!

Du zeigst mir, dass es funktioniert und wie es funktioniert.
Und wenn ich mich von dem Schock erholt habe.
Nehme ich einen Kompass und schnitze "Nimm das" auf die Seite meines Schwanzes."

Alle starren jetzt nur noch,
Aber ich bin ziemlich angepisst und habe so weit unten gegraben,
Also denke ich, wer A sagt muss auch B sagen:

"Das Leben ist voller Geheimnisse, ja.
Aber es gibt Antworten da draußen.
Und sie werden nicht von Leuten gefunden, die rumsitzen, versuchen
ernsthaft auszusehen und sagen: "Ist das Leben nicht mysteriös?
Lasst uns hier sitzen und hoffen.
Rufen wir den verdammten Papst an.
Lass uns das Oprah-Interview mit Deepak Chopra ansehen.

Wenn du fernsehen willst, solltest du Scooby Doo gucken.
Diese Show war so cool, weil jedes Mal, wenn es
eine Kirche mit einem Ghoul oder einem Geist in einer Schule gab, dann
schauten sie unter die Maske und was war darin?
Der verfickte Hausmeister oder der Kerl, der die Wasserrutsche beaufsichtigt hat.
Weil im Laufe der Geschichte jedes Geheimnis, das jemals gelöst wurde, hat sich als das das Eine herausgestellt: Nicht magisch.

Macht dir die Vorstellung, dass es Wissen geben könnte, Angst?
Ist die Idee, ein Nachmittag mit
Wiki-Fick-Pedia könnte dich aufklären für dich erschreckend?
Bläst dir die Vorstellung, dass es vielleicht nicht Übernatürliches gibt, die Hirnzellen so weg, dass du lieber weiter im Nebel der Unfähigkeit zu googlen stehen bleibst?

Ist das nicht genug?

Nur diese Welt?

Nur diese schöne, komplexe, wunderbar unergründliche, natürliche Welt?
Wie kommt es, dass ihr nicht gelingt, unsere Aufmerksamkeit darauf zu lenken, so dass wir gezwungen sind, sie mit der Erfindung von billigen, künstlichen Mythen und Monstern aufzufüllen?

Wenn du so sehr auf deinen Shakespeare stehst, leih mir dein Ohr:
"Vergülden feines Gold, die Lilie malen, auf die Viole Wohlgerüche streun.... ist einfach verdammt albern".
Oder so etwas in der Art.
Oder was ist mit Satchmo?!!
"Ich sehe das Grün de Bäume.
Rote Rosen auch,"
Und gut, wenn du Krishna und Vishnu in einer Weise verherrlichen willst, die postkolonial,herablassend abgefüllt und etikettiert wurde, irgendwie, das ist in Ordnung.
Aber hier ist, was mich wirklich beeindruckt:
Ich bin ein winziges, unbedeutendes, unwissendes Stück Kohlenstoff.
Ich habe ein Leben, und es ist kurz und unwichtig......
Aber dank der jüngsten wissenschaftlichen Fortschritte kann ich leben.
Doppelt so lang wie meine Großgroßgroßgroßgroßonkel und Tanten.
Doppelt so lange, um dieses Leben von mir zu leben.
Doppelt so lange, um meine Frau zu lieben.
Doppelt so viele Jahre Freunde und Wein.
Currys zu teilen und fies gegenüber gutaussehenden Hippies zu werden, mit Feen am Steißbein und Schmetterlingen auf ihren Titten.

Und falls ich dich eventuell beleidigt habe.
Denke nur an das folgende und alles ist wieder in Ordnung:
Wir können genauso gut 10 Minuten in der Zeit zurück gehen,
die Chance, dass du deine Meinung änderst, ist eh gleich Null.

zuletzt bearbeitet von Claudia (Minchin-Fan) am 6. September 2019, 16:22

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!