Songtexte.com Drucklogo

Weit übers Meer Songtext
von Veronika Fischer

Weit übers Meer Songtext

Man nannte Sie Madame, sie stand da um wegzugehen,
Mit einsamen Matrosen, ich hab sie oft gesehen.

Der Hafen war ihr Land und die Sehnsucht war ihr Schiff.
Das fuhr mit vollen Segeln und sie stand auf dem Deck und rief:

Weit, weit übers große Meer, da will ich hin.
Weit, weit das ist ungefair, wo ich nicht bin.


Ich hab sie mal gefragt, ob's den Mann gibt, den sie will.
Sie sagte: Ich hab Alle, einer ist mir zuviel.
Ich bin lieber allein, wie ein abgetriebnes Boot
Als immer an der Leine, vom Frühstück bis zum Abendbrot.

Weit, weit übers große Meer da will ich hin,
Weit, weit das ist ungefair, wo ich bald bin.

Weit, weit übers große Meer, ist sie gefahr'n.
Ich sah ihr noch hinterher, an jenem Tag.
Sie trug einen teuren Hut, ein Mann war auch dabei.
Das Schiff fuhr nach Singapur oder Hawaii.

Man nannte sie Madame, sie stand da um weg zugeh'n,
Mit einsamen Matrosen, ich hab sie oft gesehen.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!