Songtexte.com Drucklogo

Mei letztes Liad Songtext
von Rainhard Fendrich

Mei letztes Liad Songtext

Wir san jetzt schon seit zwei, drei Monaten unterwegs
an gestern kann i mi fast nimmer erinnern
nur a paar Stunden Schlaf geh'n ab, sonst fehlt ma nix
so is das Show-Biz

wir kommen endlich in die Stadt, wo wir heut spieln
und im Hotel schaun's uns wie immer etwas schief an
dann ist auf amoe fünf vor Acht und i spür wieder Adreanlin
i hör das Publikum und der Applaus ziagt mi wie magisch raus

Ref.:


Dann fangt mei Band an zu spül'n
und die Feuerzeuge glüh'n
das Scheinwerferlicht
brennt wie die Sunn in mein G'sicht
und i denk in mein Leb'n
kann's für mi nie was Schöneres geb'n
I sing meine Liader und a Jeder singt mit
und i kriag gar net mit
wie die Zeit schnell vergeht
i bin überhaupt ned miad
und scho sing i mei letztes Liad

Später im Hotel is auf amoe alles still
i kann mi nimmer beweg'n, wia a Schmetterling im Reg'n
i hab alles von mir geb'n, am letzten Tropfen Adrenalin

Ref.2x

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
Wer ist auf der Suche nach seinem Vater?

Fan Werden

Fan von »Mei letztes Liad« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.