Songtexte.com Drucklogo

Vü schöner is des G'fühl Songtext
von Rainhard Fendrich

Vü schöner is des G'fühl Songtext

Wenn so der Schweiß in meine Aug'n rinnt
Und mi des Salz quält bis i wan
Wenn a Partie so hinter mir steht
Dann weiß i daß i fliag'n kann
I was wos Neid und wos Erfolg is
Und i hab g'lernt zum Überleb'n
Und so des G'fühl wenn ma da oben steht
Des kann a manchmal alles geb'n


Ja aber vü vü schöner is des G'fühl wenn i a Liad g'spia in mir
Vü vü wärmer als die Sonn' mi wärmen kann is ma dann
Und wenn i nach der Hack'n hamkumm
Dann leg i mi ganz stü zu Dir
I kriach zu Dir unter da die Deck'n
Und Du umarmst mi weil i g'fria
Wenn meine Aug'n dann langsam zuafall'n
Und i mei ganzes Leben tram
Denk i ma immer wenn i aufwach
Wia schön is eigentlich Dahoam

Ja aber vü vü schöner is des G'fühl wenn i a Liad g'spia in mir
Vü vü wärmer als die Sonn' mi wärmen kann is ma dann

I hab a Haus i hab an Garten
Wir brauch' mein' Auto is a Stern
Und wenn mi no so viele hassen
I hab des alles furchtbar gern

Ja aber vü vü schöner is des G'fühl wenn i a Liad g'spia in mir
Vü vü wärmer als die Sonn' mi wärmen kann is ma dann
Vü vü schöner is des G'fühl wenn i a Liad g'spia in mir
Vü vü wärmer als die Sonn' mi wärmen kann is ma dann

Songtext kommentieren

Martin

Leider singt Fendrich in der Zeile:

>>ja aber vü vü schöner is des G'fühl<<

nicht "schöner" (bzw. "schöna" oder "schena", wie es im Dialekt richtig geschrieben sein sollte), sondern "schenna", das nervte mich schon immer, weil das weder vom Reim noch vom Rhythmus her notwendig ist.

Quiz
Wer singt über den „Highway to Hell“?

Fan Werden

Fan von »Vü schöner is des G'fühl« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.