Songtexte.com Drucklogo

Grosspère Songtext
von Gölä

Grosspère Songtext

Wie cha das sii
Dass so schnäu esch gange
Fasch wie vo eim tag ufen anger
S dünkt mi s'isch nümm wie s'mau esch gsi

E Maa es Wort
Treui u Liebi
Aus obs das alles uf einisch nömm giebi
Es söu mer niemer säge das esch verbii

Wie cha das sii dass d'aus guete Mönsch
Der am Gsetz hött d Finger verbrönnsch?
U werom
Hed dr Schlächt meh Rächt aus eg?

Was wör mi Grosspère säge wenn är das chönnt gseh?
Es wörd em z'Härz verschrisse es tät em d'Seele weh
U i gseh wien'er trurig det obä steid
Wöu syni Heimat do unge dr Bach abgeit


Wie cha das sii dass hie uf derä Ärde
Eine ohni wärche riich cha wärde?
Öppis stimmt doch eifach ned

Worom chond eine usem Knascht weder use?
Wenn är Züg hed gmacht was na dr Tüfu wörd gruse
Wie söu das eine verstoh wien i?

Was wör mi Grosspère säge wenn är das chönnt gseh?
Es wörd em z'Härz verschrisse es tät em d'Seele weh
U i gseh wien'er trurig det obä steid
Wöu syni Heimat do unge dr Bach abgeit

Was wör mi Grosspère säge wenn är das chönnt gseh?
Es wörd em z'Härz verschrisse es tät em d'Seele weh
U i gseh wien'er trurig det obä steid
Wöu syni Heimat do unge dr Bach abgeit

Was wör mi Grosspère säge wenn är das chönnt gseh?
Das sägi jetz ned
Schösch spöut das Lied hie käs Radio meh

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Grosspère« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.