Songtexte.com Drucklogo

Grenzen weg Songtext
von Feine Sahne Fischfilet

Grenzen weg Songtext

In ihrem Staat herrschten Verfolgung, Krieg und Repression
Drum sah sie nun kein Bleiben mehr, als sie von dorten floh
Verließ so ihren Freundeskreis und ließ alles zurück
Das vorher war ihr Leben und ihr ganzes Glück
Packte ihre Sachen, doch viel durfte es nicht sein
Nur ein paar Klamotten und Fotos durften rein
Und zog los bis zur Grenze und war auf einmal weg
Von dem bisherigen Leben, von dem bisherigen Dreck


Ihre Mutter war ein Opfer einer Vergewaltigung
Der Vater starb im Knast infolge einer Säuberung
Übrig blieben sie und ihre Schwester, die bald starb
Da es keine günstigen Medikamente gab
Wie würdest du dich fühlen, wenn du keine Heimat hast?
Mit Heimat meine ich keine Nation
Mit Heimat mein' ich keinen Staat
Mit Heimat meine ich Familie, Freunde, wo man Zukunft sieht
Wo man sich wohlfühlt, wo man lebt und wo man liebt

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Beliebte Songtexte
von Feine Sahne Fischfilet

Quiz
Welcher Song ist nicht von Robbie Williams?

Fan Werden

Fan von »Grenzen weg« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.