Songtexte.com Drucklogo

Dreck der Zeit Songtext
von Feine Sahne Fischfilet

Dreck der Zeit Songtext

Barrikaden brennen in Frankfurt am Main
Die Empörung ist groß, tretet auf sie ein
Oury Jalloh verbrennt und Dessau schweigt
So war das hier und wird es immer sein

Willkommen im Dreck der Zeit, der Sturm bricht rein
Willkommen im Dreck der Zeit, du bist nicht allein
Willkommen im Dreck der Zeit, im Sturm bereit
Willkommen im Dreck der Zeit


Menschen sterben vor der Europa im Meer,
Denn Seenotschiffen wird die Ausfahrt verwehrt
Spaniens Grenze wird überquert
Man jagt sie und man schießt auf sie

Willkommen im Dreck der Zeit, der Sturm bricht rein
Willkommen im Dreck der Zeit, du bist nicht allein
Willkommen im Dreck der Zeit, im Sturm bereit
Willkommen im Dreck der Zeit

Was hast du erwartet? Nichts davon ist neu
Das ist die Realität, die dir in die Fresse knallt
Doch es lohnt zu kämpfen, auch wenn's scheiße klingt
Wir lächeln in den Abgrund, ich glaub' an dich


Willkommen im Dreck der Zeit, der Sturm bricht rein
Willkommen im Dreck der Zeit, du bist nicht allein
Willkommen im Dreck der Zeit, im Sturm bereit
Willkommen im Dreck der Zeit

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Beliebte Songtexte
von Feine Sahne Fischfilet

Quiz
Wer singt das Lied „Haus am See“?

Fan Werden

Fan von »Dreck der Zeit« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.