Songtexte.com Drucklogo

Was haben wir gesucht Songtext
von Annett Louisan

Was haben wir gesucht Songtext

Ich weiß, du denkst
Ich bin verrückt
Ich übertreibe
Doch ich spüre wie mein Lebensglück verrinnt
Hab' dir mein Herz auf'n Tisch geknallt
In dieser Kneipe
Und du gingst kreidebleich zurück
Zu Frau und Kind

Was haben wir gesucht
Als wir uns heimlich trafen
Nur den amüsanten Hauch erregender Gefahr
Wollten das Schicksal überführ'n
Um es dann Lügen zu strafen
Doch keine Angst
Ich leg' auf
Alles bleibt, wie es vorher war


Die Weichen sind gestellt
In unsern Leben
Können uns nicht haben
Ohne alles zu verlier'n
Ich weiß, du bist
Ein Realist
Ich träume eben
Aber was nicht passiern darf, darf
Nicht mehr passier'n

Was haben wir gesucht
Als wir uns heimlich trafen
Nur den amüsanten Hauch erregender Gefahr
Wollten das Schicksal überführ'n
Um es dann Lügen zu strafen
Doch keine Angst
Ich leg' auf
Alles bleibt, wie es vorher war

Wollten das Schicksal überführ'n
Um es dann Lügen zu strafen
Doch keine Angst
Ich leg' auf
Alles bleibt, wie es vorher war

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Quiz
Wer besingt den „Summer of '69“?

Fan Werden

Fan von »Was haben wir gesucht« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.