Songtexte.com Drucklogo

Gründung 2002

Biografie

Die Band Jupiter Jones wurde im Jahr 2002 gegründet. Der Bandname stammt vom Detektiv Jupiter Jones (im Deutschen Justus Jonas) von der Buchreihe „Die drei ???“. Zu den Mitgliedern der Band zählen Nicholas Müller, Sascha Eigner, Andreas Becker und Marco Hontheim. Das Debütalbum von Jupiter Jones erschien im Jahr 2004 mit dem Titel „Raum und Raum“. Darauf war unter anderem der Titel „Reiß die Trauer aus den Büchern“ enthalten, welcher vom Radiosender Dasding auf Platz 1 einer Newcomersendung gewählt wurde.


Das zweite Album „Entweder geht diese scheussliche Tapete – oder ich.“ wurde im Jahr 2007 veröffentlicht. Anschließend ging Jupiter Jones auf Tour durch Bulgarien und spielte ein Jahr später ein Unplugged-Konzert in einem Kapuzinerkloster. Dieses wurde mitgeschnitten und erschien unter dem Titel „...leise“ als Live-Album sowie als DVD. 

Im Jahr 2009 kam das dritte Album „Holiday in Catatonia“ auf den Markt. Nachdem die Band bis zu diesem Zeitpunkt alle Platten unter einem eigenen Label veröffentlichte, unterschrieb sie im August 2010 einen Plattenvertrag bei Sony.

Das Folgealbum „Jupiter Jones“ wurde im Februar 2011 heraus gebracht und enthielt neben 11 weiteren Tracks auch die Single „Still“. Mit diesem Song erreichte  Jupiter Jones Bekanntheitsgrad im gesamten deutschsprachigen Raum. Außerdem wurde „Still“ im April 2011 zum meistgespielten deutschsprachigen Titel im deutschen Radio. Es folgten die Songs „Immer für immer“, „Nordpol/Südpol“ feat. Chapeau Claque sowie „Denn sie wissen was sie tun“ im Jahr 2013.

Harte Fakten

  • Die Band veranstaltet jedes Jahr sowohl ein Sommer- als auch ein Jahresabschlusskonzert.
  • Jupiter Jones hat ein eigenes Plattenlabel unter dem Namen "Mathildas und Tutus Tonträger" gegründet.
  • Die Jungs haben bereits vor 7000 Menschen bei einem Festival in Ankara gespielt.
  • Auf dem Album "Holiday in Catatonia" ist Jana Pallaske als Gastsängerin zu hören.

Mitglieder

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!