Gründung im September 1981

Biografie

Als die Band Metallica im Jahr 1981 in Los Angeles gegründet wurde, da ahnten vor allem die Gründungsmitglieder selbst noch nicht, welchen Erfolg sie eines Tages haben würden. Die Band zählt zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Bands der Rockgeschichte. Kraftvolle und gitarrenlastige Lyrics prägen seit jeher den einzigartigen Stil der Gruppe. Zu den ersten Songtexten zählten Coverversionen der britischen Heavy-Metal-Band Judas Priest. Den ersten eigenen Sampler entwickelten die Gründungsmitglieder sodann mit "Hit the Lights". Den Namen der Band prägte Ron Quintana, der ein Freund von Lars Ulrich war. Zuvor standen Bandnamen wie "Thunderfuck" und "Helldriver" im Raum. Der Name Metallica wurde indes einstimmig angenommen. Das eigene Logo wurde von James Hetfield entworfen.

Viele gestandene Persönlichkeiten, die ihrerseits selbst erfolgreich im Musikgeschäft tätig sind, erkennen in Metallica ihre großen Vorbilder. Nahezu jede Veröffentlichung war ein regelrechter Preisgarant. Die Musiker haben mittlerweile jeden Preis gewinnen können, der bislang zu vergeben ist. Ihre Werke finden auch in zahlreichen Musikspielen für den Computer oder die Spielekonsole Zustimmung. Harte Gitarrenriffs, die männlich dominante Stimme, die düstere Atmosphäre und die dennoch immer wieder melodisch und harmonisch angesetzten Töne, haben den Erfolg der Band geprägt. Ebenso legendär ist ihre Bühnentour. Kaum eine andere Band schafft es, die Massen derart zu polarisieren. Die Band Metallica ist für viele mehr als nur Musik, es ist vielmehr eine neue Art von Lebensphilosophie.

Harte Fakten

  • Zwischen 2001 und 2003 hatte Metallica keinen festen E-Bass Spieler.
  • Mit dem Kinofilm "Some Kind of Monster" veröffentlichte die Band eine Dokumentation über das Bandleben zwischen 2000 und 2003.
  • Seit 2009 darf sich die Band über eine Widmung in der "Rock and Roll Hall of Fame" in Cleveland freuen.
  • 2000 drohte Metallica mit einer Klage gegen die Tauschbörse Napster und belegte seine Gründe mit einer Liste, die 335.435 illegale Nutzer enttarnte.
  • Der legendäre E-Bass-Spieler Jason Newsted machte im Jahr 2001 seinen Bandausstieg öffentlich. Zur Begründung fügte er körperliche Beschwerden an. In Wahrheit gab es allerdings heftige Spannungen zwischen ihm und James Hetfield, dem wahren Kopf von Metallica.

Mitglieder

Metallica

Death Magnetic

St. Anger

The Videos: 1989–2004 (Compilation)

Pinnwand

Th. Hahn

Metallica, The Unforgiven, hat im Englischen nicht die richtigen lyrics. Da steht der Text von The Unforgiven II. Allerdings passt die deutsche Übersetzung.