Geboren am 20. November 1984

Biografie

Andreas Gablier wurde am 21. November 1984 als zweitältestes von vier Kindern, im österreichischen Graz geboren. Bekannt wurde der ehemalige Rechtswissenschaftsstudent durch seine Teilnahme beim Vorentscheid zum Grand Prix der Volksmusik im Jahr 2009, wo er den zweiten Platz belegte. Sein Debütalbum „Da komm’ ich her“ kam im Frühjahr 2009 auf den Markt und kletterte bis auf Platz 4 der österreichischen Album-Charts. Nach kurzer Zeit wurde die Platte mit Gold ausgezeichnet.

In Deutschland wurde Andreas Gabalier durch seinen Auftritt bei Carmen Nebel im April 2011 bekannt. Seine Single „I sing a Liad für di“ wurde direkt nach der Sendung so oft heruntergeladen, dass der Song direkt auf Platz 65 der Media-Control-Charts stieg, obwohl er noch nicht einmal für eine Veröffentlichung in Deutschland vorgesehen war.

Im September 2011 erreichte das 2010 erschienene, zweite Album „Herzwerk“ direkt Platz 1 der österreichischen Charts. Es wurde anschließend zum, am zweitlängsten in den Top 10 der österreichischen Album-Charts verweilenden, Werk. Im Jahr 2011 erschien das Album „Volks-Rock’n’Roller“. Kurz darauf befanden sich alle seiner bisherigen Werke gleichzeitig in den Top 4 der Charts. Lediglich Platz 3 wurde von der Sängerin Adele besetzt.

Während in Österreich sowohl das Album "Volks Rock'n'Roller" als auch das im Jahr 2013 veröffentlichte Werk "Home Sweet Home" die Spitze der Charts stürmte, erreichte "Home Sweet Home" in Deutschland immerhin Platz 6. Zu seinen bisherigen Auszeichnungen zählt der Echo, der Amadeus sowie ein Bambi. Außerdem erhießt Andreas Gabalier bereits 16 mal Platin, 6 Mal davon für sein zweites Studioalbum „Herzwerk“.

Harte Fakten

  • Andreas Gabalier wird auch als "Elivs der Volksmusik" bezeichnet.
  • Das Lied "Amoi seg' ma uns wieder" widmete der Sänger seinem verstorbenen Vater und seiner verstorbenen Schwester.
  • Vor seiner Musikkarriere studierte Andreas Gabalier Rechtswissenschaften in Graz.
  • Andreas steuerte mit "Go For Gold" den offiziellen Song zur FIS Alpine Ski WM 2013 bei.

Mountain Man

Herzwerk

Da komm' ich her

Home Sweet Home

Pinnwand

Musikfan

Cooler Sänger! Ich mochte ihn schon immer!!! Aber ich habe ihn erst durch "Sing meinen Song" (Teil 1). Schaut es euch doch mal an!