Mistral gagnant Übersetzung
von Renaud

Mistral gagnant Songtext Übersetzung

Mich einfach auf eine Bank setzen,
Fünf Minuten, mit Dir,
und die Leute beobachten,
solange es welche gibt.

Mit Dir über die gute alte Zeit sprechen,
die vielleicht vergangen ist oder vielleicht wiederkommt,
während ich mit meiner Hand
deine kleinen Finger ganz fest halte

Den idiotischen Tauben
Futter zuwerfen,
und so tun, als ob wir sie treten.

Und Dein Lachen hören,
das die Wände durchdringt,
und vor allem meine Wunden heilen kann.


Dir ein bisschen von den Zeiten erzählen,
als ich noch klein war,
und wir dem Händler
die fabelhaften Bonbons stibitzt haben,
die Lakritzstäbchen und Mint'hos,
und die Karamellen für einen Franc,
und die Mistrals Gagnants.

Durch den Regen gehen,
fünf Minuten, mit Dir,
und das Leben beobachten,
sofern es welches gibt.

Dir die Welt erklären,
während ich Dich versunken anstarre,
und ein bisschen über Deine Mutter reden

Und in die Pfützen springen,
um sie damit zu ärgern,
unsere Schuhe einzusauen
und uns kaputt zu lachen.

Und Dein Lachen hören,
das so klingt wie das Meer,
das aufrauscht, kurz innehält
und dann wieder zurückgeht.

Und dir vor allem von den Carambars von früher erzählen,
und von dem Lakritz-Brausepulver,
und von den Schleckmuscheln,
die uns die Lippen wund
und uns die Zähne kaputt machten
Und von den Mistrals Gagnants

Mich auf eine Bank setzen,
fünf Minuten mit Dir,
und der Sonne beim Untergehen zuschauen

Dir von der guten alten Zeit erzählen,
die vergangen ist, aber darauf pfeife ich,
und ich sage dir, dass es nicht unsere Schuld ist.

Und wenn mich eins verrückt macht,
dann sind das Deine Augen,
weil sie den großen Vorteil haben,
dass sie zu zweit sind.

Und Dein Lachen hören,
dass so hoch in die Lüfte getragen wird,
wie die Schreie der Vögel ganz oben

Dir schließlich sagen,
dass man das Leben lieben muss,
und sogar selbst dann,
wenn der Zahn der Zeit daran nagt,
und das Lachen der Kinder mit sich nimmt,
und die Mistrals Gagnant.

Sogar die Mistrals Gagnants.

zuletzt bearbeitet von JeAnne_d_Art am 12. Februar 2015, 20:00

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK