Songtexte.com Drucklogo

Manchmal denk i no an di Songtext
von Rainhard Fendrich

Manchmal denk i no an di Songtext

Vielleicht geht's dir heit leiwand,
Vielleicht bist allan.
I denk ma oft, wo kenntast jetz sein.
Die Zeit heilt alle Wunden - ob gro' oder klan.
Doch manchmal reiß'n die 'dast'n ein.
Do woa a so a Glanz in deine Aug'n;
Do woa des Soiz auf deina Haut.
Und dann mei G'fühl, so zwischn Angst und Euphorie.

Manchmal denk i no an di...
Manchmal denk i no an di...


Du wolltast gern a Frau sein, i woa no ka Mann -
Wos leant ma scho aus Playboy und Quick.
Du host mi anfoch g'numman, wia's a Mutta nua kann.
I waaß no, wia i g'waant hob vor Glück.
Die Nacht war schwoaz und wia a Tog so woam.
I hob mi g'fuacht'n wia a Kind.
Dan woa ma so, ois kummt da Himm'l üba mi.

Manchmal denk i no an di...
Manchmal denk i no an di...

Und wia ma gwoat hom, dass die Sunn aufgeht,
Woa i so stolz in deine Oam.
Dann hob i g'sogt, du bleibst die anzige für mi.

Manchmal denk i no an di...
Manchmal denk i no an di...

Songtext kommentieren

Jürgen

Wunderschönes Lied - wunderschöner Text. Leider eine Passage hier bissi falsch:

Die Zeit heilt alle Wunden - ob gro' oder klan.
Doch manchmal reiß'n die 'dast'n ein.

soll heißen:
Die Zeit heilt alle Wunden - ob groß oder klan.
Doch manchmal, do reiß'n die öldest'n ein.

Alles Liebe
Jürgen

Übersetzung

Fan Werden

Fan von »Manchmal denk i no an di« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.