Songtexte.com Drucklogo

Der Schwanenkönig Songtext
von Karat

Der Schwanenkönig Songtext

Es neigte ein Schwanenkanig seinen Hals auf das Wasser hinab.
Sein Gefieder war weia wie am ersten Tag,
Rein wie Sirenentraum
Und im glitzern der Morgensonne sieht er in den Spiegel der
Wellen hinein und mit brechenden Augen weis er,
Daa wird sein Abschied sein.

Refrain:


Wenn ein Schwan singt, schweigen die Tiere.
Wenn ein Schwan singt, lauschen die Tiere.
Und sie raunen sich leise zu, raunen sich leise zu:
(Und sie neigen sich tief hinab, raunen sich leise zu:) Last refrain
Es ist ein Schwanenkanig, der in Liebe stirbt.

Und es began der Schwanenkanig zu singen sein letztes Lied,
Unter der Trauerweide, wo er sein Leben gelebt.
Und er singt in den schansten Tanen, die man je auf Erden gehart,
Von der Schanheit dieser Erde, die ihn unsterblich betart.

Und es singt der Schwanenkanig seinen ganzen letzten Tag
Bis sich die Abendsonne still ins Dunkelrot flieht
Lautlos die Trauerweider senkt ihre Blatter wie Lanzen hinab,
Leiser und leiser die Tane bis das letzte Licht im Gesang verglaht

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Der Schwanenkönig« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.