Songtexte.com Drucklogo

Sonne, Wind und Regen Songtext
von Alexander Klaws

Sonne, Wind und Regen Songtext

Waren ziemlich beste Freunde, bist immer noch bei mir.
In meinem Weg gegangen, du konntest was dafür.
Ich hab dir voll vertraut, du hast an mich geglaubt.
Und der Regen spielt in meinem Kopf Klavier.

Dein Kämpferherz so riesig. Dein Mut fast legendär
Lachen, Feiern, Fighten! Du wolltest immer mehr.
Was niemand in mir sah, hast du in mir gesehen.
Und der Mond ist heut zum holen schön.


Du warst Sonne, Wind und Regen. Du warst Eis und Schnee.
Das Leben kann brutal sein und das ist auch OK.
Manchmal braucht ein Mann auch seine Einsamkeit.
Wir hatten echt 'ne richtig geile Zeit.
Wir waren Sonne, Wind und Regen. Wir waren Eis und Schnee.
Du hast so viel gesagt, was ich erst jetzt versteh.
Träume voller Herzblut, dein Motor die Musik.
Sie war Sonne, Wind und Regen und dafür hast du gelebt.

In deiner Art zu denken, da warst du völlig frei.
Mir fehlen die Gespräche bis morgens um halb drei.
Ich seh dich noch vor mir, die Kippe und das Bier.
Und der Regen spielt in meinem Kopf Klavier.

Du warst Sonne, Wind und Regen. Du warst Eis und Schnee.
Das Leben kann brutal sein und das ist auch OK.
Manchmal braucht ein Mann auch seine Einsamkeit.
Wir hatten echt 'ne richtig geile Zeit.
Wir waren Sonne, Wind und Regen. Wir waren Eis und Schnee.
Du hast so viel gesagt, was ich erst jetzt versteh.
Träume voller Herzblut, dein Motor die Musik.
Sie war Sonne, Wind und Regen und dafür hast du gelebt.

Hast du gelebt.
Du hast gelebt.

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Sonne, Wind und Regen« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.