Geboren am 14. März 1975

Biografie

Will.i.am heißt eigentlich William James Adams und wurde am 15. März 1975 in Los Angeles geboren. Der US-amerikanische Hip-Hop-Produzent und Rapper wurde durch die Band The Black Eyed Peas bekannt. Neben der Mitgliedschaft in der bekannten Band arbeitete will.i.am bereits seit 2001 an seiner Solokarriere.


Sein erstes Album „Lost Change“ erschien am 2. Oktober 2001. Daraus wurde, wie auch aus dem 2003 erschienenen zweiten Studioalbum „Must B 21“, keine Single ausgekoppelt. Im September 2007 kam sein viertes Album mit dem Titel „Songs About Girls“ auf den Markt. Daraus wurden die Songs „I Got It from My Mama“, „One More Chance“ sowie das Feature „Heartbreaker“ mit Cherly Cole ausgekoppelt.

Im April 2009 folgte die Compilation „Change Is Now: Renewing America's Promise“. Als Single wurde daraus unter anderem der Song „Yes We Can“ veröffentlicht, welcher will.i.am mit 34 anderen Künstlern aufnahm. „Yes We Can“ beruht auf Barack Obamas berühmtem Spruch.

Im November 2011 erschien will.i.ams gemeinsamer Song mit Jennifer Lopez und Mich Jagger. Der Titel „T.H.E. stieg in vielen Ländern sehr hoch in die Charts ein.

Das vierte Studioalbum kam im April 2013 und trägt den Titel #willpower. Die ersten Veröffentlichungen daraus waren „This Is Love“ feat. Eva Simons sowie „Scream & Shout“ feat. Britney Spears. Gleichzeitig mit dem Release des Albums kam der gemeinsame Song Song mit Miley Cyrus, „Fall Down“, in die Läden.

Harte Fakten

  • will.i.am war Sychronsprecher für die Stimme von "Moto Moto" aus Madagascar 2.
  • Der Song "Yes We Can" dient der Unterstützung des Präsidenten Barack Obama bei der Präsidentschaftswahl.
  • will.i.am hat eine eigene Kleidermarke, "i.am clothing".
  • Sein größtes Jugendidol war Michael Jackson.

Alias

Gruppen

Songs About Girls

Lost Change

Must B 21

#willpower

Mehr Songtexte

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!

Andere Artists

Es gibt noch andere Artists mit diesem Namen:

Quiz
„Grenade“ ist von welchem Künstler?

Fan Werden

Fan von »will.i.am« werden:
Dieser Artist hat 30 Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK