Songtexte.com Drucklogo

Gründung 1995

Biografie

Biffy Clyro ist der Name einer schottischen Band aus den Bereichen Alternative Rock und Progressive Rock. Die Gruppe besteht aus Sänger und Gitarrist Simon Neil sowie den Zwillingsbrüdern James Johnston am Bass und Ben Johnston am Schlagzeug. 1995 fanden die Schotten, die gemeinsam in Kilmarnock, East Ayrshire die Schulbank gedrückt hatten, zu einer Band zusammen und spielten mehrere Jahre lang beinahe an jeder Steckdose, bis sie schließlich im Jahr 2000 ihre erste EP mit dem auffälligen Endlostitel „thekidswhopoptodaywillrocktomorrow“ auf den Markt brachten.

Zur Entstehung des Bandnamens gibt es mehrere Geschichten. Die kurioseste Version ist jedoch die des Sängers Simon Neil. Der hatte als Schüler offenbar einen Kugelschreiber (auf Englisch: „Biro“) mit dem Konterfei von Cliff Richard. Den Stift nannten er und seine Freunde den „Cliffy-Biro“. Als sie irgendwann die Anfangsbuchstaben der beiden Wörter verdrehten, war der Bandname Biffy Clyro geboren.

Der Durchbruch aus der Underground-Szene in den Mainstream gelang Biffy Clyro im Jahr 2007 mit ihrem vierten Studioalbum „Puzzle“, das mit seinen tiefgründigen Lyrics in Großbritannien Gold-Status erreichte. Auf einmal rissen sich die Medien um das Trio aus Schottland. Plötzlich standen sie mit internationalen Größen wie Muse, den Rolling Stones und U2 auf der Bühne, während mehrere tausend Fans ihre Songtexte wie aus einer Kehle mitsangen. Auch außerhalb des Vereinigten Königreichs machte sich die Band danach schnell einen Namen.

Harte Fakten

  • Biffy Clyro hießen ursprünglich „Screwfish“.
  • Zu Beginn war die Band gegen Single-Auskopplungen.
  • Ihr Song „Many of Horror“ wurde 2010 vom „X-Factor“-Gewinner Matt Cardle gecovert.
  • Bei den Brit Awards wurde Biffy Clyro 2011 zur besten britischen Band gekürt.

Mitglieder

Pinnwand

Schreibe den ersten Kommentar!