Songtexte.com Drucklogo

L'Enfant qui dort deutsche Übersetzung
von Francis Cabrel

L'Enfant qui dort Lyrics Übersetzung

Lassen Sie das schlafende Baby sich Träumen hingeben
Über feudale Burgen im blauen Dunst
Lass ihn den Himmel verändern
Was so eintönig erscheint ... Immer unveränderlich ...

Straßenecken wie Grenzen
Wo du immer an deine Stille denkst
Frost umgab die Stadt mit einem Ring ...
Lange hat sich nichts geändert

Zeitangriffe
Diese Leute, die ziehen
Das ganze Gewicht ihrer Körper
Ihre Sätze sind leer
Die Tränen sind verdorrt
Hinter den Jahren der Anstrengung ...
Endlose Straßen
Das umhüllt immer mehr Frost
Und die Patrouille im Hof ​​...


Die Gehwege hallten kaum wider
Unter schwerem menschlichen Schritt
Hände vor Wut gefesselt
Augen wie ohne Licht

Vielleicht wird Gott eines Tages eingreifen.
Es wird wieder regnen
Zu unserer ewigen Reue
Aber anscheinend passiert das immer ...

Zeitangriffe
Diese Leute, die ziehen
Das ganze Gewicht ihrer Körper
Ihre Sätze sind leer
Die Tränen sind verdorrt
Hinter den Jahren der Anstrengung ...
Endlose Straßen
Das umhüllt immer mehr Frost
Und die Patrouille im Hof ​​...

Und wenn Sie schon lange hier leben wollen
Lassen Sie das Kind sich Träumen hingeben

zuletzt bearbeitet von David (DarkBot) am 14. Juni 2020, 17:18

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!