Dekadans Übersetzung
von Cornelis Vreeswijk

Dekadans Songtext Übersetzung

Dekadenz hat im Kirchspiel uns erfasst allesamt:
Pfarrers Tochter bekam ein Kind vom Jazzmusikant.
Welcher Schock ist das doch!
Diese Nachricht, oh Gott,
erschien wie ein Menetekel von unsrem Herren und Gott.

Pfarrers Tochter im Tanz! Dekadenz, Dekadenz!
Der Musikant stand und spielte unbeirrt, unbegrenzt,
und er rockte und lockte,
und er blies in sein Horn,
und so fing er Pfarrers Tochter, und so war sie verlor’n.

Es war Satan leibhaftig, der sie schlug in sein Garn,
denn er war in den Teufelsbalg, diesen Musikanten, gefahr’n,
und sie tanzten im Parke
vom Vollmond umglänzt,
bringen Schande übers Land. Dekadenz, Dekadenz!

Sie haben wohl gehört, was nun allseits bekannt,
dass kein wahrer und echter Christ wird ein Jazzmusikant.
Dass ein solcher bei der Pfarrerstochter
bekam in ihr Linnen Entré,
ist Dekadenz unsrer Zeit, ist ein teuflischer Dreh.

Dekadent und verirrt ist die junge Generation,
schert sich nicht um Gesetz oder Religion.
Dagegen kannst du nichts machen,
jeder weiß es und kennt’s:
es ist die Fäulnis des Jahrhunderts. Dekadenz, Dekadenz!

© 2018, Klaus-Rüdiger Utschick

zuletzt bearbeitet von Klaus (Ruedeger) am 7. Oktober 2018, 23:34

Übersetzung kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK