Songtexte.com Drucklogo

Dörte Songtext
von Rainald Grebe

Dörte Songtext

Sie kam im Schneidersitz zur Welt.
Ohne Ausdauer und Schnellkraft.
Ich glaub da sitzt sie immer noch
Im Blinddarm der gesellschaft.
Sie hieß Dörte Becker,
So sah sie auch aus.
Sie war ein Bügelbrett,
Eine graue Maus
Sie studierte Germanistik
Auf Lehramt in Berlin.
Hat die deutsche Sprache
So etwas verdient?
Wie sehe ich aus?
Gefalle ich dir?
Bitte, bitte sage mir:
Liebst du mich?
Das war die frage,
Die sie fragte
Und ich sagte:


Dörte, Dööörte
Du bist der Ausweg aus der Spaßgesellschaft.
Du bist der Ausweg aus der Spaßgesellschaft.
Wenn ich dich ansehe.
Wenn ich dich ansehe.
Wenn ich dich ansehe.
Ich schau dich an
Und ich weiß wo lang.
Dörte hat jetzt zugegeben,
Sie onaniert auf Andreas Bader
Das ist der Rubbelmann
Für das Mittelmaß-Geschwader
Oh Dörte, Dööörte
Die Heinz Rudolf Kunze hörte
Und mir erklärte
Der Heinz Rudolf Kunze hat im gesamten deutschsprachigen Raum
Also auch in Österreich, Schweiz einen der klügsten Oberlippenbärte
Dörte, Dörte
Mmmmhhh, was du alles hast
Soviel Rattern, soviel Bast
Wie das alles passt.
Jetzt tu doch nicht so,
Als hättest du den Parmesan erfunden
Und den Mozarella
Da war'n andere schneller
Schneller, schneller, schneller schne...
Wie sehe ich aus?
Gefalle ich dir?
Bitte, bitte sage mir:
Liebst du mich?
Das war die frage,
Die sie fragte
Und ich sagte:

Labskaus ist ein Fischgericht
Der Koch kennt den Inhalt
Der Verbraucher nicht
Wahre Schönheit kommt von innen
Kann man jederzeit mit beginnen
Ooooh
Dörte, Dööörte
Du bist der Ausweg aus der Spaßgesellschaft
Du bist der Ausweg aus der Spaßgesellschaft
Wenn ich dich ansehe
Wenn ich dich ansehe
Wenn ich dich ansehe
Ich schau dich an
Und ich weiß wo lang.
Schalalalalabanga
Meine Cessna steht im Hangar
Ich wünsch mir ziele ungestörte
Ohne, dankeschön

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!