Songtexte.com Drucklogo

Der Himmel über Wien Songtext
von Lemo

Der Himmel über Wien Songtext

Der Himmel über Wien
Ist unerträglich blau
Die Wolken zieh'n gegen Westen
Oder ich weiß nicht so genau
Die Jungen spiel'n Gitarre
Die Alten spiel'n Schach
Als wär grad nix gewesen
Als wär alles ganz normal
Als wär's n' ganz normaler Tag
Ich will nicht wissen was du tust
Will nicht hören was du denkst
Oooh
Oh ich will weit weit weg
Ich leg die Splitter meiner Seele
Unter'n Teppich vor der Tür
Ich lass die scheiß Stadt hinter mir
Der Himmel über Wien
Färbt sich langsam grau
Im Rückspiegel seh ich Flammen
Aber ich schau nicht so genau


Ich lass mein Fenster runter
Spür frischen Wind in meinen Haaren
Dreh die Musik n' bisschen lauter
Scheiß egal wo hin
Hauptsache fahr'n fahr'n fahr'n
Ich will nicht wissen was du tust
Will nicht hören was du denkst
Oooh
Oh ich will weit weg
Ich leg die Splitter meiner Seele
Unter'n Teppich vor der Tür
Ich lass die scheiß Stadt hinter mir
Oooh
Ich will nicht wissen was du tust
Will nicht hören was du denkst
Oh ich will weit weit weg
Ich leg die Splitter meiner Seele
Unter'n Teppich vor der Tür
Ich lass die scheiß Stadt hinter mir
Ich will nicht wissen was du tust
Will nicht hören was du denkst
Oooh
Oh ich will weit weit weg von dir
Und dann fang ich irgendwo neu an
Und lass die scheiß Stadt hinter mir

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
Wer singt über den „Highway to Hell“?

Fan Werden

Fan von »Der Himmel über Wien« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.