Songtexte.com Drucklogo

Ich zeig' dir die Berge Songtext
von Jan Smit

Ich zeig' dir die Berge Songtext

Ich Zeig Dir Die Berge by Jantje Smit
Hallo mein freund
Du ich hab dich so lang nicht gesehn

Hallo mein kleiner
Mit dir war die zeit immer schon

In deiner heimat erzahl mir
Wie sieht es dort aus

Bestimmt ist es anders als
Du es so kennst von zuhaus

Komm ich zeig dir die berge
Die adler im wind
Und ich zeig dir die tulpen
Die uberall sind
Und dann singen wir lieder
Von sehnsucht und mehr
Das tu ich so gerne
Ich freu mich so sehr

Hallo mein freund
Du ich traume auch manchmal vom mond


Hallo mein kleiner
Dann hat sich sein leuchten gelohnt

Ach war ich nur heut schon
So gross wies erwachsene sind

Und ich mochte manchmal
So staunen als war ich ein kind
Die adler im wind

Komm ich zeig dir die berge...
Und ich zeig dir die tulpen
Die uberall sind
Und dann singen wir lieder
Von sehnsucht und mehr
Das tu ich so gerne
Ich freu mich so sehr
So staunen als war ich ein kind

Hallo mein freund
Ich bin traurig denn du musst schon gehn

Hallo mein kleiner
Ich weiss es war schon dich zu sehn

Bitte versprich mir du lasst
Mich nicht lange allein


Aber mein kleiner
Wie konnt ich denn so herzlos sein

Komm ich zeig dir die berge...
Die adler im wind
Und ich zeig dir die tulpen
Die uberall sind
Und dann singen wir lieder
Von sehnsucht und mehr
Das tu ich so gerne
Ich freu mich so sehr

Das tu ich so gerne
Ich freu mich so sehr

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!