So nah wie Du Songtext
von Helene Fischer

So nah wie Du Songtext

Tausend Gedanken und alle gehören Dir
Nur die Sehnsucht nach gestern
brennt wo wie ein Feuer ganz tief in mir
Wo schlägt dein Herz heute Nacht
Hab ich die Sterne gefragt
Und warum liege ich heut solang noch wach
So nah wie du
So nah wie du
So war nur deine Zärtlichkeit
Es war 'ne schöne Zeit
Hinter die Wolken wollt ich mit dir fliegen
Und nur mit dir.
Himmlische Träume und dann nur noch Lügen
Dann geh zu ihr,
geh, hab ich leise gesaft in dieser einsamen Nacht
ich komm schon irgendwie klar, hab ich gedacht
So nah wie du
So nah wie du
Etwas von dir bleibt immer hier
etwas vor dir lebt fort in mir
So nah wie du
So nah wie du
So war nur deine Zärltlichkeit,
Es war 'ne schöne Zeit
Träume fliegen weit
Bis zur Ewigkeit,
Ich hab nicht einen Tag bereut
So nah wie du
So nah wie duEtwas von dir bleibt immer hier
Etwas von dir lebt fort in mir
So nah wie du
So nah wie du
So war nur deine Zärtlichkeit
Es war 'ne schöne Zeit
Ich hab keinen Tag bereut

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Übersetzung

Quiz
„Grenade“ ist von welchem Künstler?

Fan Werden

Fan von »So nah wie Du« werden:
Dieser Song hat noch keine Fans.
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK