Songtexte.com Drucklogo

Sonne Songtext
von Farin Urlaub

Sonne Songtext

Der Morgen graut, ich bin schon wach
Ich lieg' im Bett und denke nach
Mein Herz ist voll, doch jemand fehlt
Ich hätt' dir gern noch so viel erzählt

Traurig sein hat keinen Sinn
Die Sonne scheint auch weiterhin
Das ist ja grad die Schweinerei
Die Sonne scheint, als wäre nichts dabei

Es wird schon hell, ich fühl' mich leer
(Alles ist anders als bisher)
Ich wünsche mir, dass es nicht so wär
(Alles ist anders als bisher)
Du stehst nie mehr vor meiner Tür
(Alles ist anders als bisher)
Die Sonne scheint, ich hasse sie dafür

Traurig sein hat keinen Sinn
Die Sonne scheint auch weiterhin
Das macht den Schmerz ja so brutal
Die Sonne scheint, als wär's ihr egal


Und ob man schwitzt und ob man friert
Und ob man den Verstand verliert
Ob man allein im Dreck krepiert
Die Sonne scheint, als wäre nichts passiert

Es ist nicht wie im Film
Da stirbt der Held zum Schluss
Damit man nicht zu lange
Ohne ihn auskommen muss

Es ist nicht wie im Film
Man kann nicht einfach gehen
Man kann auch nicht zurückspulen
Um das Ende nicht zu sehen

Traurig sein hat keinen Sinn
Die Sonne scheint auch weiterhin
Das ist ja grad die Schweinerei
Die Sonne scheint, als wäre nichts dabei

Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt
Und auch, wenn das jetzt kitschig klingt
Ich hab heut Nacht um dich geweint
Ich wünsch' dir, dass die Sonne für dich scheint

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!

Fan Werden

Fan von »Sonne« werden:
Dieser Song hat 3 Fans.