Songtexte.com Drucklogo
Bosse
Bosse Quelle: Universal Music/©Stefan Mückner

Vier Leben Songtext
von Bosse

Vier Leben Songtext

Ich müsste wirklich mal wieder an den See fahr'n, aber mach ich nicht

Kill die Bar, hau mich raus
Aber schlafen kann ich nicht.

Immer zehntausend Dinge auf einmal und nichts wird fertig.

Starkstrom an und nie aus
Menschenmeer und ich menschenleer

Und ich renn, ich renn ich renn
Ich renn, ich renn
Als hätten wir vier Leben,
Doch wir haben nur eins.
Als könnten wir vier Leben leben,
Als müssten wir überall sein.
Und ich renn und ich renn und ich renn,
Dem einen hinterher,
Als hätten wir vier Leben- vier.

Du kannst Spagat zwischen Menschen und Dingen
Doch sie fressen dich.

Deine Freundin sagt "Du bist nie richtig hier"
Sie erkennt dich nicht.


Dein Wahn und dein Display und es läuft und läuft an dir vorbei.

Du bist hier und überall, doch nie wirklich da, nur überall dabei.

Und du rennst, du rennst, du rennst
Du rennst, du rennst
Als hätten wir vier Leben,
Doch wir haben nur eins.
Als könnten wir vier Leben leben,
Als müssten wir überall sein.
Und du rennst, und du rennst, und du rennst,
Dem einen hinterher.
Als hätten wir vier Leben.
Und ich laufe und sprinte wie wild durch die Stadt.
Und seh' die Büros sind alle hell in der Nacht.
Alles angeschossene Tiere genau wie ich
Ach, man sieht doch das Leben vor lauter Leben nicht


Wir rennen, und wir rennen, und wir rennen,
Dem einen hinterher.
Als hätten wir vier Leben,
Doch wir haben nur eins.
Als könnten wir vier Leben leben,
Als müssten wir überall sein.

Und wir rennen, und wir rennen, und wir rennen,
Dem einen hinterher.
Als hätten wir vier Leben-vier
Als hätten wir vier Leben-vier

Songtext kommentieren

Schreibe den ersten Kommentar!