Loredana sichert sich mit ihrer neuen Single "Jetzt rufst du an" erneut einen Platz in den Charts

Loredana Loredana Quelle: Getty Images/Tabatha Fireman

/

Mit " Jetzt rufst du an" liefert Loredana einen Song über jene Personen, die sich nur dann melden, wenn sie etwas brauchen. Die erfolgreiche Rapperin aus der Schweiz holt sich damit aufs Neue einen Platz in den Charts.

Loredana kann zu den großen Newcomerinnen 2018 gezählt werden. Die in Luzern geborene Rapperin schoss mit ihren Singles " Sonnenbrille", " ROMEO & JULIET" und " MILLIONDOLLAR$MILE" hoch hinaus und sicherte sich einen Chartplatz nach dem anderen. Im Mai 2019 sorgte die erfolgreiche Newcomerin dann jedoch für negative Schlagzeilen. Sie wurde beschuldigt, ein Ehepaar um hohe Geldsummen gebracht zu haben und stand deshalb wegen Betrugs vor Gericht. Dennoch ließ sie sich nicht davon abhalten, ihre Fans weiterhin mit neuer Musik zu erfreuen.


Nach der Single " Labyrinth" veröffentlicht die 23-Jährige nun bereits die zweite Single nach dem Skandal. "Jetzt rufst du an" heißt der brandneue Rap-Hit, der sogleich auch schon Einzug in die Top20 der deutschsprachigen Charts genommen hat. In den Lyrics rappt die Schweizer Künstlerin von einer Person, der sie früher sichtlich egal war. Jetzt, wo sie berühmt ist, klingelt das Telefon wieder, doch bei Loredana ist der Zug nun abgefahren. Zum Song liefert die junge Rapperin auch gleich ein Musikvideo, welches allein zwei Tage nach dem Release schon über 4 Millionen Klicks verbuchen kann.

"Jetzt rufst du an" - Das Video zum Song:

Zu den Songtexten von Loredana

Kommentar schreiben

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK