Ed Sheeran kooperiert für seine neue Single "Best Part of Me" mit der Sängerin YEBBA

Ed Sheeran Ed Sheeran Quelle: Getty Images/Jemal Countess

/

Ed Sheeran sorgt wieder einmal für Gänsehaut! Seine neue Single " Best Part of Me" kommt ganz nach seinem wunderschönen Balladenstil. Als Feature-Künstlerin hat er sich die Sängerin YEBBA mit ins Boot geholt.

Der sympathische Brite findet sich aktuell in verschiedensten Genres wieder und feiert damit große Erfolge. Zum einen ist seine peppige Elektropop-Single " I Don't Care" mit Justin Bieber noch Wochen nach dem Release in den vorderen Chartreihen vorzufinden, zum anderen stieg er auch mit dem rockigen Song " BLOW", für welchen er sich Chris Stapleton und Bruno Mars geangelt hat, in die Top20 ein. Doch das war noch nicht alles. Auch die Single "Best Part of Me" hat sich einen Chartrang ergattert. Sie klingt genau so, wie wir Ed Sheeran vor ein paar Jahren kennengelernt haben.


Begleitet von schönen Gitarrentönen sorgt der 28-Jährige wieder einmal für höherschlagende Herzen und kommt damit ganz den Stil seiner Hit-Single " Perfect" nach. Den Song singt er jedoch nicht alleine, sondern leiht sich dafür die Stimme von Sängerin YEBBA. Die Künstlerin aus Amerika hat 2017 ihre Debütsingle "Evergreen" veröffentlicht und unterstützte in letzter Zeit Stars wie Rudimental, Mark Ronson oder Sam Smith bei ihren Songs. Gemeinsam mit Ed Sheeran sorgt sie nun für Gänsehaut-Feeling. Die beiden singen im Songtext von nichts Schönerem als der Liebe. 

"Best Part of Me" - Das Lyric-Video zum Song:

Zum Songtext zu "Best Part of Me" von Ed Sheeran feat. YEBBA

Kommentar schreiben

Schreibe den ersten Kommentar!
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, dein Surferlebnis zu personalisieren und dir interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn du deinen Besuch fortsetzt, stimmst du der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuche unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie du Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen kannst.
OK