Mitten im Paradies Songtext
von Helene Fischer

Mitten im Paradies Songtext

Du kamst wie zarter Sommerregen auf der Haut.
So fremd und auf den ersten Blick total vertraut.
Du und ich und mehr gab es nicht.
Um uns herum war eine Welt aus Licht.
In meinem Traum da gab es nur noch Dich.
Und wir wollten doch eine Ewigkeit
- mitten im Paradies -
Tausend Träume weit
bis zum Rand der Zeit.
- mitten im Paradies -
Es kann Wahnsinn sein
was ein Traum verspricht.
Wer wirklich liebt
spürt die Zweifel nicht.
Lass mich nicht im Stich
- mitten im Paradies -
Ich weiss, daß mein Gefühl für Dich bestimmt für immer reicht.
Für mich gibt es kein irgendwann und kein vielleicht.
Wo bist Du, wenn der Wind sich dreht
mein Herz Dich fragt, wie es weiter geht?
Und bleibst Du bis der Sturm sich wieder legt?
Und wir wollten doch eine Ewigkeit
- mitten im Paradies -
Tausend Träume weit
bis zum Rand der Zeit.
- mitten im Paradies -
Es kann Wahnsinn sein
was ein Traum verspricht.
Wer wirklich liebt
spürt die Zweifel nicht.
Lass mich nicht im Stich
- mitten im Paradies -
Himmel auf Erden
kann Wahrheit werden
wenn wir die Zeichen versteh'n.
Und wir wollten doch eine Ewigkeit
- mitten im Paradies -
Tausend Träume weit
bis zum Rand der Zeit.
- mitten im Paradies -
Es kann Wahnsinn sein
was ein Traum verspricht.
Wer wirklich liebt
spürt die Zweifel nicht.
Lass mich nicht im Stich
- mitten im Paradies -

Songtext kommentieren

geil isch bin auch mittem im paradis ey